> Erfolgsgeschichten > Kai (37) und Kerstin (34)

Tirol

Kai (37) und Kerstin (34)

Kai (37, Projektleiter) aus Tirol lernte mit Parship.at die in Deutschland lebende Kerstin (34, Beamtin) aus Lüneburg kennen. Beide haben uns geschrieben:

Erfolgspaar

Kerstin: "Eigentlich war ich nur so bei Parship ’reingestolpert’ und noch gar nicht so richtig wieder auf der Suche. Zwar hatte ich mich Ende Oktober bereits mit Profil angemeldet, die ersten Kontaktanfragen habe ich aber noch zurückgestellt. Irgendwann siegte dann schließlich doch die Neugier, und dann kam auch noch das Angebot 3 Monate für 99 Euro dazu, so dass ich mich dann doch angemeldet habe und nun endlich auch aktiv Kontakt aufnehmen konnte.

Von Anfang an war bei uns beiden alles ein wenig ’ungewöhnlich’. Die erste Mail von Kai aus Tirol bekam ich am Abend des 02. Dezember 2007, nachdem ich gerade von meinem ersten Parship-Treffen aus Hannover zurückgekommen war. Die Mail zeugte bereits von leichter Verwirrung seinerseits, wollte er mich doch mit PLZ 21 ... nach Bremen stecken ... Er wäre bei meinen Partnervorschlägen andererseits nie aufgetaucht, da er seinerzeit noch geraucht hat, und ich keinen Raucher mehr als Partner wollte. Und er wollte eigentlich auch nie mit einer Beamtin Kontakt aufnehmen ...

Dennoch wirkte seine Anfrage so ’sympathisch-tapsig’ auf mich, dass ich gleich antwortete, auch das Foto sprach mich sofort an. Und schon waren wir mitten im schönsten Mail-Austausch. Bereits bei meiner zweiten Mail kam ich mit den 8.000 Zeichen kaum hin - Regelverstoß! - und am Montagmorgen, nachdem ich die nächste Mail von ihm gelesen hatte, fuhr ich schon mit einem breiten Grinsen im Gesicht zur Arbeit. Gleich in den ersten zwei, drei Mails stellte sich heraus, dass wir sehr viele Gemeinsamkeiten hatten, was z. B. Musikgeschmack, Vorlieben und Abneigungen, Freizeitgestaltung (Sportarten, Reisen) u. a. betrifft. Manchmal war das fast schon ein wenig ’unheimlich’ festzustellen, dass der andere genau die gleichen Bücher liest oder die gleiche Musik hört oder im gleichen Moment das gleiche denkt und schreibt ... So hatten wir beide ziemlich schnell das Gefühl, einen ’Seelenverwandten’ gefunden zu haben. Außerdem hielten wir uns von Anfang an überhaupt nicht an die von Parship empfohlenen Regeln. Wobei insbesondere Kai mich immer wieder auf ’Regelverstöße’ hinwies, worüber wir dann beide lachen mussten - beispielsweise hatten wir beide uns trotz aller Parship-‚Warnungen’ doch ein wenig von dem E-Mail-Rausch hinreißen lassen oder auch sämtliche Tabuthemen angesprochen ... und uns beide darüber amüsiert ...

Zu Weihnachten wollte Kai seine Eltern in Hamburg besuchen. Leider wollte er nur vier Tage bleiben, sodass ich zuerst dachte: Schade, dann wird das wohl nichts mit einem Treffen. Was er aber gleich damit konterte, warum sollten wir uns denn nicht treffen können? Und so machten wir ein Treffen für Sonntagabend aus; er würde nach Landung am Flughafen bei seinen Eltern zu Abend essen und mich dann später am Abend am Bahnhof in Hamburg abholen.

Nach zwei Wochen Mail- und Telefonkontakt hatten wir am 3. Adventssonntag telefoniert, und beim zweiten Telefonat an diesem Tag klang seine Stimme auf einmal total komisch. Er meinte, er sei total durcheinander ... er klang so anders, dass ich mir direkt Sorgen machte ... und dann schrieb er mir eine Mail - ein erneuter ’Regelverstoß’!!! -, dass er in eine Person verliebt sei, die er noch nie gesehen, gerochen und gefühlt habe ... als ich das las, überfluteten mich auf einmal auch die Gefühle. Ich musste mich erstmal setzen, hörte ’Bridge over troubled water’ und mir kamen die Tränen ... auch mich hatte es total erwischt. Und er hörte mal wieder die gleiche Musik in dem Moment ... einfach unglaublich. Man kann also sagen, dass wir zu diesem Zeitpunkt beide bereits ziemlich sicher wussten, dass wir ’füreinander bestimmt’ sind, bis auf ein minimales ’Restrisiko’ bei der persönlichen Begegnung - ansonsten hatte bisher alles gestimmt!!

Wie auch immer, ich hatte mir für das Treffen eine Woche später schon längst überlegt, dass ich ihn am Flughafen überraschen würde ... Ich hatte ihn auch fast noch vorgewarnt, dass ich immer für eine Überraschung gut bin ... Was soll ich sagen?? Die Szene am Flughafen war filmreif, und wir fanden es beide sehr schade, dass das niemand für uns aufgezeichnet hat ... Ich wusste, dass sein Freund ihn abholen wollte. Zuerst hatte ich noch nach ihm geschaut, wollte dann aber nicht riskieren, Kai zu verpassen. Und dann kam er, mit 1,95 m ist er auch schwer zu übersehen ... Sein Freund, der offenbar genau hinter mir stand, rief ihn, Kai, der ja mit mir nicht rechnete - trotz SMS ’Gelandet’ und ’Ich weiß’, was er aber nicht mehr gelesen hatte! -, schaute zu seinem Freund, quasi über mich drüber weg, in dem Moment zupfe ich an seiner Jacke - ’Überraschung!!’ Er schaut ganz kurz etwas verwirrt, nimmt mich dann aber gleich in den Arm und gibt mir einen Kuss. Und seit diesem Moment war eigentlich alles klar!! Sein Freund hat wohl nur noch Mund und Augen aufgerissen und sich gefragt, was da jetzt gerade passiert. Er sagte dann auch, wir sollten auf den ’Schreck’ erst einmal etwas trinken. Wir haben auch sofort Händchen gehalten und uns umarmt - weiterer Parship-Regelverstoß!

Sein Freund fragte noch einmal ungläubig ’Und Ihr habt Euch noch nie gesehen??’ - Wir beide: ’Nein!’ Wir haben wohl tatsächlich schon so vertraut miteinander gewirkt, als ob wir uns schon Jahre kennen würden. Und genau so ein Gefühl hatten wir auch - es passte einfach! Er fragte übrigens am nächsten Tag immer noch ungläubig: ’Jetzt mal ehrlich - wie lange kennt Ihr Euch schon??’ Wir verbrachten einen richtig netten Abend in zwei Bars, anschließend setzte ich ihn bei seinen Eltern ab. Wir trafen uns dann noch an den Feiertagen in Lüneburg und nach Weihnachten. Als er schon wieder zurück in Tirol war, machten wir aus, dass er an meinem Geburtstag Ende Jänner wieder kommt, und ich im Februar eine Woche Urlaub bei ihm verbringe"

Beide: "Wir versuchen, uns so oft wie möglich zu sehen. Im Moment ist es noch etwas schwierig wegen der großen Entfernung. Aber die Zeit, die wir zusammen verbringen, genießen wir sehr und sind uns sicher, dass wir die Richtige bzw. den Richtigen gefunden haben! Zwischendurch gibt es ja Internet-Telefonie und nach wie vor viele Mails oder auch mal Überraschungspost. Da Kai aber ohnehin wieder zurück nach Norddeutschland wollte, arbeiten wir im Moment daran und freuen uns beide schon sehr, dann endlich mehr Zeit miteinander verbringen zu können. Der erste gemeinsame Kurzurlaub im Sommer ist auch schon gebucht. Übrigens - das Rauchen hat Kai vor Weihnachten auch aufgegeben! Vielen Dank, Parship! Wir sind beide immer noch total überwältigt und können es kaum glauben, dass wir uns gefunden haben. Denn im ’wahren Leben’ wäre das doch recht unwahrscheinlich gewesen."

Kerstin und Kai haben am 08.08.08 geheiratet. Das gesamte Parship-Team gratuliert herzlich!

Weitere Erfolgsgeschichten aus Tirol:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Sie liebt mich nicht

Sie liebt mich nicht: Die Anzeichen richtig deuten

Die kleinen Gesten sind es, die vom Ende einer großen Liebe zeugen. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)