Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. anna_p
    Beiträge:
    4
    Likes:
    0

    Habe ich noch eine Chance?

    Um meine Geschichte kurz zu erzählen:
    Ich bin 22 Jahre alt, noch sehr jung ja, ich habe vor 3 Monaten einen "Mann" eher Jungen (24) kennengelernt. Wir verfolgen die gleichen Interessen und verstanden uns auf Anhieb. Wir wussten beschied von einander ohne und richtig standartgemäs kennen gelernt zu haben. Ich hatte zu dieser Zeit einen Freund, das wusste er. Er kam gerade aus einer 6 Jährigem Beziehung, in der er nur eingeschränkt war, und zum Schluss auch betrogen wurde. Er vertraute mir diese Geschichte an, und war generell sehr offen mir gegenüber. Er schmeichelte mir, machte Komplimente, meldete sich jeden Tag bei mir, und wir schrieben auch durchgehend. Ich behandelte ihn natürlich nur als Freund und mein Interesse ging auch nicht über dieses Empfinden hinaus. Die Beziehung zwischen uns wurde immer intensiver seiner seits her. Ich übernachtete auch ein paar Mal bei ihm, natürlich lief nichts, da ich ja einen Freund hatte. Er teilte mir nach einem Monat mit, das er die Treffen und das Schreiben einschränken müsste, da er nicht immer in der Friendzone sein kann. Ich ging recht Souverän damit um, ich zeigte ihm nicht, dass ich mich eig schon verliebt hatte in ihn. Nach dem Gespräch ging es jedoch normal weiter, bis es einmal etwas zu heiss wurde zwischen uns, und ich wusste, ich musste mit meinem damaligen Freund Schluss machen. Er wusste darüber bescheid, ich machte jedoch nicht wegen ihm Schluss. Der Kontakt ging stetig weiter, bis er mich fragte ob ich ihn besuchen kommen wollen, machte ich auch, jedoch stellte sich im Nachhinein heraus dass er das anscheinend garnicht wollte. Das Treffen war schrecklich, ich fühlte mich unwohl und wusste nicht wie ich mich verhalten sollte, wusste nicht woran ich war. kurze Zeit später suchte ich das Gespräch, und er teilte mir mit dass ich nicht sein Typ sei, und er das lasse, er wolle sich im Moment auf keine Frau fixieren. Ich war verblüfft, weil ich mit dieser Antwort nicht rechnete. Er beendete etwas, das noch garnicht da war. In den letzten Wochen habe ich mich ihm gegenüber normal verhalten. Es ging ja davor alles nur von ihm aus, ich lies mich 2 mal fallen und er beendete dies. Vor 2 Wochen flog er in den Urlaub, davor waren wir beide auf der selben Party und er meldete sich über "Snapchat" den ganzen Abend über bei mir, ich nur zögerlich. Er verfolgte mich offensichtlich auch in den nächsten Club danach. Auch während dem Urlaub meldete er sich in der Hinsicht das er Fotos kommentierte. Ich versuchte strak zu bleiben und schränkte mich in meinen Antworten ein. Er fing also wieder an mir Aufmerksamkeit zu schenken. Vor zwei Tagen schickte ich ihm eine Nachricht "ob er fort sei" die ich danach aber wieder löschte sofort, das konnte er natürlich sehen. Ich sah auf Instagram das er alle Fotos die er von mir geliket hatte, entliket hatte, er mir aber noch folge. Sehr kindisch das ganze. Ich weiß nicht wohin das führen sollte, nun komm ich mir wieder so vor als wäre ich die Blöde die auf ihn wartet. Leider habe ich mich verliebt, und abgesehen von der Zeit momentan, ist er total mein Typ und ich würde auch gerne ihn ohne dieses gestresst kennenlernen. Nun weiß ich nicht, ob ich überhaupt noch eine Chance habe? und wenn ja, wie ich vorgehen sollte. Er ist wie gesagt sehr kindisch, meint jedoch er sei der Macher schlecht hin. Was sicher auch mit seiner vorherigen Beziehung zu tun hatte.

    ganz Liebe und etwas verzweifelte Grüße
     
    24.02.2019 #1
  2. spacedout
    Beiträge:
    8
    Likes:
    3
    Ich kenne weder Dich, noch diesen Typen, aber ich kenne diese Art von Geschichte nur zu gut.
    Ich postuliere mal, er hatte immer etwas getrunken, wenn er sich bei Dir meldete und wenn er Ablehnung zeigte, war er nüchtern?

    Wenn Du das nicht weißt, denk darüber nach, es wäre die einfachste Erklärung. Leider. :-(

    Wenn ich mich nicht irre, hattest Du nie eine Chance, wenn es Dir um etwas von Bedeutung ging, sondern höchstens, wenn es rein physisch, zum Abreagieren seiner Frustration gedient hätte.

    Ich habe "Beziehungen" dieser Art hinter mir: Sobald Du zweifeln musst, ist es vorbei. Und wenn Du ihm die Wahrheit über Deine Gefühle nicht anvertrauen willst: Ist das nicht Zeichen genug, dass Du ihm nicht vertraust?

    Man machst sich verwundbar, wenn man grundehrlich ist. Ich bin es mittlerweile aus Prinzip, aber achte sehr genau auf die Reaktionen. Insbesondere die nonverbale Kommunikation sowie sich ändernder "Ansichten" der Frau meines Interesses.
    Klar kommst Du dann nicht so oft zu "Dates" oder "Beziehungen" wie andere, aber wenigstens gerätst Du dann nicht andauernd an diejenigen, die Dich nur sexuell ausbeuten wollen und lässt Dich nicht in den klassischen Teufelskreis Sex-Frustration-emotionale Leere-mehr Sex-mehr Frustration-mehr emotionale Leere- ... hineinziehen.

    Meine Ratschläge, als gänzlich Fremder:

    1) Mit Absätzen kannst Du Leute eher motivieren, Deine Texte zu lesen.

    2) Vertraue Deinem Bauchgefühl, sofern es nicht Deinem Bewusstsein widerspricht.

    3) Vergiss diesen Menschen und nimm Dir eine Auszeit, bevor Du Dich mit jemand anderem triffst und am Ende so reagierst wie er. Glaub mir, das geht schnell und alle betroffenen Frauen, mit denen ich darüber gesprochen habe, waren der Meinung "bei mir ist das was anderes" ... ja. Klar. ;D
     
    08.03.2019 #2
    lonely38 und Bassrollo gefällt das.
  3. Victor
    Beiträge:
    457
    Likes:
    262
    Nein Du hast nicht noch EINE Chance - Du hast mehr als Du Dir vorstellen kannst.
     
    23.03.2019 #3