> Love Facts > Gute Gründe den Winter zu lieben

Love Facts

Gute Gründe den Winter zu lieben

Nicht immer nur schimpfen - der Winter hat fantastische Seiten. Wer sie noch nicht kennt, dem zeigen wir sie.

Frau im Schnee Der Winter ist toll!  –   © fotolia

Wir sind schon mitten drin in der letzten Jahreszeit des Jahres. Und der Winter hat längst noch nicht alle seine Seiten gezeigt. Zwar gab es schon Frost und auch Schnee lag schon, aber aus Erfahrung wissen wir: Es kann noch härter kommen. Und für manch einen ist diese Vorstellung ein Gräuel. Grund genug, einmal die schönen Seiten des Winters aufzuzeigen, denn auch Dunkelheit und Kälte haben ihre Vorteile …

Kerzen, Lichterketten & Co.

Wo die Kürze der Tage uns das Licht entzieht, helfen viele Menschen auf besonders schöne Weise nach: Wochen vor Weihnachten sind viele Fenster mit Lichterketten, Weihnachtssternen und Kerzen hell erleuchtet, die ihr Licht auch zu Beginn eines neuen Jahres noch verstrahlen. Ein wunderschöner Anblick

Weihnachtliche Unternehmungen

Auch zu Weihnachten blüht die Kultur. Ob der traditionelle Weihnachtsmarkt, die Märchenstunde für die Kleinen (und irgendwie auch die Großen) oder ein Gottesdienst zu den Feiertagen. Besonders um Weihnachten herum gibt es genug Gelegenheiten, den Winter zu lieben.

Wärme von innen

Richtig kalt ist es eigentlich nur draußen. Dem Inneren lässt sich jetzt wunderbar einheizen mit Getränken, für die es sonst immer gute Ausreden gibt: Heiße Schokolade mit Schlagobers zum Beispiel oder Irish Coffee. Aber auch Tee-Variationen oder vielfältige Suppen-Kreationen erwärmen jetzt nicht nur das Gemüt.

Wärme von außen

Doch auch die Notwendigkeit dicker Kleidung lässt sich positiv sehen. Norweger-Pulli, dicker Schal und süße Mütze verbreiten einen Hauch von Kuscheligkeit und Romantik. Ein guter Grund, mal wieder ausführlich shoppen zu gehen ...

Nähe

Was die Tierwelt kann, können wir schon lange: Zusammenrücken und kuscheln. Wen es nicht vor die Tür treibt, den treibt es vielleicht in die Arme seiner Lieben. Wann haben Sie das letzte Mal wieder so ausgiebig und mit gutem Gewissen auf der Couch gegammelt und gekuschelt? Jetzt ist die Gelegenheit!

Liegengebliebener Nippes

Der Mensch macht keinen Winterschlaf, aber auch die Ruhe in den kalten Monaten hat eine Tradition: Früher zogen sich die Bauern zurück um handwerkliche Dinge zu erledigen. All das, was im Sommer liegen blieb, weil die Landwirtschaft am Blühen war, ließ sich nun erledigen. Mach es ähnlich und stopfe endlich mal Socken, beantworte liegengebliebene Post oder erledige seit langem aufgeschobene Telefonate.

Filme und Bücher

Wie oft hast du im Sommer schon gesagt: "Für Kino ist es zu schön draußen!" Hier ist nun deine Chance: Die Kinosäle kuschelig warm und das Popcorn griffbereit, kannst du endlich mal wieder ausgiebig die Filmwelt studieren. Aber auch Bücher und DVDs lassen sich im Winter gleich doppelt genießen. "Zu schön" ist es draußen leider nur selten …

Wintersport

Auch, wenn die Bikini-Figur gerade nicht zwingend gefragt ist, so tut Bewegung auch im Winter gut! Und auch ohne Schnee lässt sich was machen: Skipisten und Eislaufbahnen sorgen für die nötige Kälte, und bei Schnee könntest du mal wieder mal rodeln, Eishockey spielen oder eine zünftige Schneeballschlacht beginnen!

Lea-Patricia Kurz/Parship

Teste Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhälst du regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Forum
Ratgeber

Hat mein Ex wirklich abgeschlossen? Diese Signale deuten darauf hin

Hat mein Ex abgeschlossen – oder will er einen Neustart? 
Mehr erfahren

Midlife-Crisis bei Frauen: Entwicklungskrise in der Mitte des Lebens

Midlife-Crisis bei Frauen: Entwicklungskrise in der Mitte des Lebens

In der Lebensmitte geraten viele Menschen in eine ernsthafte Sinnkrise, die oft genug in Trennungen resultiert. Wir haben Hinweise und Tipps zusammengetragen, um die Midlife-Crisis für Frauen zu verstehen und konstruktiv mit der Sinnkrise umzugehen. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)