> Panorama > Partnerschaft > Romantische Ideen: 14 Tipps für mehr Romantik in jeder Lebenslage

Partnerschaft

Romantische Ideen: 14 Tipps für mehr Romantik in jeder Lebenslage

Rosarot eingefärbte, kitschige Tipps für mehr Romantik im Alltag verlieren irgendwann ihren Reiz. Schließlich ist Romantik eben mehr als ab und an Kerzen auf den Esstisch zu stellen oder Blumen vom Floristen mitzubringen. Echte Romantik dagegen ist zeitlos, kommt oft ohne jedes Budget aus – und berührt dauerhaft das Herz der Lieblingsmenschen. Wir haben 14 Ideen für echte Romantik zusammengestellt – in jeder Lebenslage.

Romantische Ideen: 14 Tipps für mehr Romantik in jeder Lebenslage © Pixabay

Candle Light Dinner sind für die einen der Inbegriff der romantischen Idee – und für andere ist es ein teures Essen mit Kerzenschein, nicht mehr. Was als gefühlvolle Liebesbekundung in der einen Beziehung noch gut ankam, kann in der folgenden schon zu hochgezogenen Augenbrauen und verwunderten Blicken führen. Denn: Romantik ist individuell, persönlich und kommt bei jeder und jedem unterschiedlich an. Romantische Gesten geben einem das Gefühl, von Bedeutung zu sein, geliebt und gesehen zu werden. Deshalb können es vor allem die kleinen, subtilen Momente sein, die besonders romantisch wirken.

Aller Anfang ist einfach: Romantische Gesten beim Dating

Man trifft sich zum zweiten, dritten Mal und es ist ganz klar: Sie oder er ist diejenige Person, mit der man alt werden will. Womit gelingt das besser, als mit kleinen Aufmerksamkeiten?

Tipp: Wer erst noch in eine Beziehung hineinwachsen möchte, der legt mit gemeinsamen Erlebnissen eine gute Basis. Zusammen reisen und neue Orte entdecken schafft eine Verbindung, wie sie kein gekaufter Blumenstrauß und keine edle Pralinenmischung bieten kann.

  1. Lieblingsdinge erfahren & als kleine Aufmerksamkeit zu Dates mitbringen.
    Ob die klassische Blumensorte und liebste Nascherei, ob ausgefallene wie spezielle, schwer zu beschaffene Käsesorten oder diese Autogrammkarte von dem längst verstorbenen Schauspieler: Lernt man seinen Herzensmenschen gerade erst kennen, fragt man oft nach dem „Liebling“ in allen Bereichen. Mit diesem Wissen lassen sich ganz wunderbar kleinere und größere Aufmerksamkeiten organisieren.
  2. Candle Light Dinner
    Ja, es ist ein Klassiker, aber ein besonders schöner für die ersten Dates. Auch schön: Improvisierte Candle Lights im Park, in der eigenen Wohnung mit besonders schönem Ausblick oder auf dem Dach des Mietshauses mit Blick auf die Stadt. Dafür braucht es ja eigentlich nicht viel, nur Essen, Kerzen und die richtige Location.
  3. Sonnenaufgänge gemeinsam betrachten
    Sonnenaufgänge über dem Meer sind besonders spektakulär – und nach Italien ist es ja auch gar nicht so weit. Wie wäre es also mit einem spontanen Trip über Nacht ans Mittelmeer? Wer die Berge lieber mag, kann sich über Nacht in einer Alpenhütte einmieten – und morgens zusammen die strahlende Bergwelt im ersten Tageslicht betrachten. Romantisch ist das natürlich nur, wenn der Herzensmensch die Natur und ihre wunderbare Farbenpracht genauso sehr schätzt wie man selbst – und man diese Naturspektakel dann gerne miteinander teilen mag.
    Wenn Zeit und Geld dafür zu knapp sind: Der oder dem Liebsten ab und an spektakuläre Fotografien mit wundervollen Sonnenauf- oder -untergängen zusammen mit der Notiz „Wie gern ich dort mit dir den Moment genießen würde“ zuschicken.
  4. Kleine Liebesbotschaften hinterlassen
    Frisch Verliebte teilen ihre Gefühle füreinander gern und häufig, jede Trennung ist eine echte Qual. Wie wäre es also damit, ganz altmodische kleine Liebesbotschaften in den Terminkalender der oder des Liebsten zu schmuggeln? Wer bereits die Wohnung miteinander teilt, kann sich gegenseitig kleine Nachrichten auf den beschlagenen Badezimmerspiegel kritzeln oder den Kaffee des anderen mit Kakaoherzen verzieren. Ja, das ist eher kitschig – aber in der ersten Verliebtheit fühlt es sich einfach nur wundervoll an, sich gegenseitig die Liebe zu gestehen. Immer und immer wieder!
  5. Einen Baum pflanzen
    Wie der Baum, so soll auch die Beziehung wachsen und gedeihen. Man wird gemeinsam alt und kann – hoffentlich – irgendwann zusammen mit den Kindern oder Enkelkindern unter genau diesem Baum in seinem Schatten sitzen.
    Einige Städte und Gemeinden bieten Baumpatenschaften an, auch in vielen Landschaftsschutzgebieten kann man bei der Wiederaufforstung der Alpenregion Gutes tun und einen Baum spenden – und hat so „seinen“ Baum an einem schönen Standort sicher. Denn: Auch wenn die meisten Hauskäufer an diesem Ort bleiben, erfordert das Leben doch reichlich mehr Flexibilität als in früheren Zeiten. Wer also nicht ganz sicher mit der Grundstückswahl ist, pflanzt den Liebesbeweis in Baumform vielleicht lieber woanders ein. Und nutzt die Reise dorthin für eine romantische kleine Auszeit vom Alltag.
romantic © Shutterstock

Romantik im Beziehungsalltag: Mit dem Blick für das Besondere Gefühle zeigen

Alltag frisst Liebe, heißt es. Manche Paare erhalten sich das Gefühl der Verliebtheit bis ins hohe Alter. Ihr Geheimnis dabei ist so simpel wie effektiv: Sie bewahren sich den Blick für das Besondere.

Tipp: Auch Lieblingsmenschen verändern sich, Vorlieben und Abneigungen können mit wachsendem Alter schwanken. Ab und an darauf zu achten, was die oder der Liebste immer noch mag oder eben nicht mehr mag, zeugt von echter Aufmerksamkeit.

  1. Lieblingsmomente im „memory jar“ aufbewahren
    Heimlich schöne Erlebnisse im Alltag auf kleinen, bunten Zettelchen notieren und gut verschlossen in einem großen Glas aufbewahren: Das ist die Idee hinter dem memory jar. Lesen kann man die notierten kleinen Botschaften entweder gemeinsam zu Weihnachten oder dem Jahrestag – oder immer dann, wenn eine zarte Aufmunterung nötig ist.
  2. Paarauszeit organisieren
    Wer mit Kindern schon mal versucht hat, etwas mehr Paarzeit zu schaffen, kennt das: Entweder ist eins der Kinder krank, der Babysitter fällt aus oder die Kraft für aufwendige Dates fehlt am Ende. Ein echter, romantischer Liebesbeweis kann das komplett ohne jeden Anlass organisierte „netflix-&-chill“-Erlebnis mit Lieferdienst-Pizza und Kuscheldecke auf der Couch sein. Weil sich der oder die Liebste bereits um Kinderversorgung, Pizzabestellung und Filmauswahl gekümmert hat. Und wer lieber groß ausgeht und den einen Abend ohne Kinder wirklich voll ausschöpfen mag: Auch ein Hotelzimmer in der eigenen Stadt ist schnell gebucht und ein Cocktail an der Bar nach einem guten Film oder dem Theaterbesuch sind schöne Wege, um die Romantik zwischen Liebenden auszudrücken.
  3. Kleine Gesten in stressigen Zeiten
    Der Herzensmensch hat gerade erkennbar viel um die Ohren? Dann sind kleine Gesten der Zuneigung besonders wichtig. Ob es die stillschweigende Übernahme von häuslichen Pflichten ist oder der frisch aufgesetzte Kaffee, der abends auf dem Schreibtisch seinen Platz findet, weil die oder der Liebste noch an einem Auftrag arbeitet.
    Auch schön: Kleine, aufbauende Botschaften in die Arbeitstasche packen, wenn wichtige Meetings und Termine anstehen. Das zaubert der oder dem Liebsten selbst in kritischen Momenten ein kurzes Lächeln ins Gesicht – und dann sind fordernde Situationen viel einfacher zu bewältigen.
  4. Frühstück ans Bett!
    Ein Klassiker, der tatsächlich nie aus der Mode kommen wird. Mag die Liebste vor allem heißen Tee und die Sonntagszeitung zum Frühstück? Dann sollte das aber auch auf dem Frühstückstablett zu finden sein. Ebenso wie seine Lieblinge zum Frühstück, wenn sie ihn überrascht.
    Daraus kann sich im Laufe der Zeit durchaus eine wunderbare Familientradition entwickeln, zu der Sonntage im Bett samt Kuscheln gehören. Oxytocin wird vermehrt ausgeschüttet, die Bindung zwischen Paaren oder zwischen Eltern und Kindern wird gestärkt und man versichert sich an jedem Frühstück-im-Bett-Tag aufs Neue, wie sehr man einander liebt und schätzt.
  5. Liebe geht durch den Magen
    Also sind selbst gekochte oder selbst bestellte Gerichte – vor allem die, an denen viele Erinnerungen hängen – ein echter Liebesbeweis.
    Vielleicht gibt es dieses Familienrezept in der Familie des Liebsten, das für den Alltag zu aufwendig ist und deshalb viel zu selten gekocht wird? Oder in den Ursprungsfamilien wurde traditionell etwas Spezielles zu den Geburtstagen vorbereitet – dann ist es eine besonders aufmerksame Geste, diese Tradition für die Liebste oder den Liebsten fortzuführen.
Romantik im Krisenfall: Wenn die Beziehung in eine Schieflage geraten ist © Shutterstock

Romantik im Krisenfall: Wenn die Beziehung in eine Schieflage geraten ist

Der Alltag, stressige Jobs und fordernde Kinder können aus Liebenden manchmal Menschen machen, die wenig Liebevolles miteinander teilen. Dabei ist innige Nähe gerade für langfristige Beziehungen so wichtig, um miteinander glücklich zu bleiben.

Tipp: In Krisenzeiten, etwa nach einem Vertrauensbruch, sind vor allem klärende Gespräche wichtig. Sind sich beide einig, gemeinsam an der Beziehung zu arbeiten? Dann lässt sich mit unseren Tipps die Romantik zurück in die Partnerschaft holen!

  1. „Weißt du noch?“-Momente in Erinnerung rufen
    Das erfordert etwas mehr Zeit für die Vorbereitung, lässt aber vergangene schöne Momente in der Partnerschaft wieder zurück ans Tageslicht kommen. So kann man mit Fotos liebgewonnener Urlaubsorte als Postkarten die vergangenen schönen Zeiten wiederbeleben – indem die oder der Herzensmensch sie als Überraschung an den Arbeitslatz geschickt bekommt.
    Eine Tour auf den Spuren der ersten Hochzeitsreise oder Lieblingsessen in den gemeinsam zum ersten Mal betretenen Restaurants sind ähnlich machtvoll, um die schönen Zeiten wiederaufleben zu lassen. Ganz automatisch gerät man ins Schwärmen und Erzählen über damalige Begebenheiten, erinnert sich an Freunde, Musik oder Jobs – und schafft gleichzeitig neue Erinnerungen.
  2. „10 Dinge, die ich an dir liebe!“
    Paare teilen oft eine lange und bewegte Liebesgeschichte miteinander, in der durchaus ab und an die Frage „Warum liebst du mich eigentlich?“ aufkommt. Ob als Liste, als Video-Schnipsel im Alltag, als Postkarten-Sendung oder in Form ganz klassischer Liebesbriefe – manchmal muss die Antwort auf diese Frage beantwortet werden. Ausführlich oder kurz, aber immer mit dem einen Zweck, die eigenen Gefühle zum Ausdruck zu bringen.
  3. „Wann, wenn nicht jetzt?“
    Es gibt diese ganz bestimmten Herzenswünsche, die man sich im Laufe der Beziehung immer verkniffen hat. Weil das Geld nicht reichte, weil die Kinder zuerst kamen oder die Arbeit. Um eine Beziehung neu zu beleben, sind besondere Erlebnisse genau richtig – und werden sie vom Lieblingsmensch einfach so erfüllt, ist das eine absolut romantische Geste!
    Was also steht schon ewig auf der Wunschliste der oder des Liebsten? Der Töpfer- oder Grillkurs? Die Tour mit dem Hausboot? Tanzen im Regen? Was auch immer es ist, sicherlich freut sich die oder der Liebste darüber. Übrigens kann es auch überaus romantisch sein, wenn der Organisierende am Ende zurücktritt und seinem Lieblingsmenschen freie Bahn verschafft – weil der Wunsch nur ohne Partner oder Partnerin im Schlepptau in Erfüllung gehen kann.
  4. Streicheleinheiten
    Ob das kleine, selbst gestaltete Gutscheinbuch oder das Spa-Erlebnis im Nobelhotel die geschicktere Variante für Massagen und Wellness-Erlebnisse ist, ist letztlich Typsache und recht individuell. Wichtig ist dabei: Körperpflege und Entspannung kommen vor allem bei Frauen ganz gut an, wenn sie als echte Aufmerksamkeit verschenkt werden.
    Romantisch ist der Wellnesstag mit Facelifting nur dann, wenn frau sich das schon immer heimlich wünschte – und nicht, wenn damit Kritik an ihrem Äußeren versteckt werden soll. Gerade in kriselnden Momenten ist ein bisschen mehr Fingerspitzengefühl gefragt.
Das Geheimnis aller Romantik: Gemeinsamzeit © Shutterstock

Das Geheimnis aller Romantik: Gemeinsamzeit

Handgeschriebene Zettelchen und liebevoll ausgewählte Restaurants bezeugen, wie wichtig einem der geliebte Mensch ist. Gemeinsam verbrachte Zeit, kurz „Gemeinsamzeit“, bringt das ebenfalls zum Ausdruck. Manchmal ist das für den Herzensmenschen nicht sofort erkennbar. Vielleicht geht die liebevoll versteckte Botschaft im hektischen Alltag unter. Vielleicht hat die Partnerin oder der Partner gerade so viel um die Ohren, dass das sorgfältig vorbereitete Überraschungsdinner völlig danebengeht, weil ihr oder ihm die romantische Geste völlig entgeht. Was dann? Durchatmen. Und dann im nächsten Schritt kurz und freundlich erklären, was man sich dabei für Gedanken machte. Die oder der Liebste braucht vielleicht etwas, um die romantische Idee so wahrzunehmen, wie sie gedacht war. Vielleicht wird dann aus dem Dinner bei Kerzenschein auch eher ein Spieleabend und die romantische Massage wird eher zur Kissenschlacht, damit sich die Emotionen entladen können? Macht auch nichts, solange die Zeit zusammen genossen wird.

Mehr zum Thema:

Panorama

Beziehungsfähigkeit: Ist mein potentieller Partner beziehungsfähig?

Im Dating gibt es einige Hilfsfragen, mit denen sich de …

mehr
Panorama

Die Liebesformel

Tipps für die perfekte Beziehung

mehr

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Forum
Ratgeber

Vornamen und klare Fotos – die Partnersuche mit Parship wird noch persönlicher

In der Liebe kommt es auf die inneren Werte an – na klar. Beim ersten Kennenlernen ist der visuelle Eindruck eines Menschen allerdings durch nichts zu ersetzen. 
Mehr erfahren

Alles Wichtige zur ersten Etappe im Dating

Kennenlernphase: Alles Wichtige zur ersten Etappe im Dating.

Ist es noch Dating oder schon Beziehung? Was du in dieser Phase beachten solltest. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)