> Panorama > Single-Leben > Wie wohnen Singles?

Single-Leben

Wie wohnen Singles?

Wie wohnen Singles, und wie wollen sie in Zukunft wohnen? Wie teuer sind ihre Wohnungen, wer putzt, und wie ist das Schlafzimmer eingerichtet? In unserer Nutzerumfrage gingen wir dem nach ...

Wie wohnen Singles?

Computer: lebenswichtig - Staubsauger: entbehrlich

Schlau? Vielleicht, aber nicht gerade reinlich: Die meisten Singles würden lieber auf ihren Staubsauger verzichten als auf ihren Computer. Das ist eines der Ergebnisse der großen Wohn-Umfrage, die wir im November gemeinsam mit dem Online-Immobilien-Marktplatz Immowelt durchführten. Knapp 4.000 Online-Nutzer beantworteten unsere Fragen rund ums Thema "Single-Wohnen" und förderten so zum Teil Erstaunliches zu Tage: So stellte sich eben heraus, dass über ein Viertel der Befragten auf keinen Fall auf den Computer verzichten würden, wohingegen nur zehn Prozent den Staubsauger für ein unverzichtbares Utensil ihrer Wohnungsausstattung hielten. Das könnte daran liegen, dass sich immerhin zwölf Prozent der Befragten eine Putzhilfe leisten (der große Rest muss selbst Hand anlegen).

Landluft macht glücklich

Von wegen Single-Hochburg Großstadt! Wenn es nach den Ergebnissen unserer Umfrage geht, ist das eigentliche Single-Paradies ein Dörfchen mit bis zu 1.000 Einwohnern. Grund: Je kleiner der Wohnort, umso zufriedener sind die Singles mit ihrer Bleibe. In Orten unter 1.000 Einwohner gaben fast fünfzig Prozent der Befragten an, sie seien mit ihrer Wohnsituation zufrieden bis sehr zufrieden. Je größer der Wohnort der Befragten, desto weniger Singles konnten das von sich behaupten. In Städten mit mehr als einer halben Million Einwohner zeigten sich nur noch rund vierzig Prozent in solcher Weise von ihren Wohnverhältnissen angetan. Insgesamt wies die Wohnzufriedenheit der Singles auf einer Skala von 1 (gar nicht zufrieden) bis 7 (sehr zufrieden) aber immerhin einen Durchschnittswert von 4,94 auf.

Wirklich lieber allein?

Die Mehrzahl der befragten allein lebenden Singles scheint ihr Solo-Wohnen ohnehin nur für ein Übergangsstadium zu halten. Laut Umfrage sind jedenfalls die meisten vom Wunsch nach einem Partner und einer gemeinsamen Wohnung beseelt: 65 Prozent der Befragten würden mit dem neuen Partner zusammenziehen wollen, statt auch in einer Beziehung weiterhin allein zu wohnen. Und: Die Mehrheit der Singles hält dafür schon mal eine Matratzenseite frei. Knapp sechzig Prozent der Singles schlafen im Doppelbett, weitere zehn Prozent auf einem Futon. Immerhin noch 16 Prozent bevorzugen nach wie vor ein Einzelbett, während nur etwas mehr als drei Prozent nach dem Fernsehabend gleich auf der Couch liegen bleiben.

Am liebsten Flohmarkt

Beim Thema Inneneinrichtung scheint der allgemeine Sparzwang eine Trendwende einzuleiten: Immerhin 21 Prozent der Befragten stöbern beim Möbelkauf auch gern mal auf dem Flohmarkt, mixen die Schnäppchen dann aber mit Designerstücken. Ebenfalls 21 Prozent lieben es gemütlich und richten sich deshalb mit Holz und Polstermöbeln im Landhausstil ein. Auch in der Küche bevorzugen viele Singles die kreative Kombination verschiedener Möbel (13 Prozent). Nur zwei Prozent aller Single-Küchen sind dagegen Designer-Modelle. Als besonderes Extra der Küche nannten die meisten Befragten die Mikrowelle: In 22 Prozent der Single-Haushalte hilft sie beim Aufwärmen der Fertiggerichte. Immerhin bei jedem zehnten Single steht inzwischen eine Espresso-Maschine in der Küche. Dann klappt's auch mit dem Nachbarn.

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Sie liebt mich nicht

Sie liebt mich nicht: Die Anzeichen richtig deuten

Die kleinen Gesten sind es, die vom Ende einer großen Liebe zeugen. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)