Österreichs Singles tolerant gegenüber Rauchern

30.05.2012 Katharina Hemmelmair

Aktuelle Parship-Studie anlässlich des Weltnichtrauchertages: Knapp 60 Prozent der österreichischen Singles könnten sich einen Partner vorstellen, der Raucher ist, für 15 Prozent käme das aber auf keinen Fall in Frage. Die Mehrheit der Befragten ist für ein generelles Rauchverbot in Lokalen.

Wien,

Zum morgigen Weltnichtrauchertag hat PARSHIP.at, die führende Online-Partneragentur Österreichs, Singles zu ihrer Einstellung zum blauen Dunst befragt. Mit  56 Prozent sind mehr als die Hälfte von ihnen Nichtraucher, stehen  dem Thema „Rauchen“ bei der Partnersuche aber recht tolerant  gegenüber. Für die Mehrheit der befragten Singles wäre der Zigarettenkonsum eines zukünftigen Partners kein Hinderungsgrund: Knapp 60  Prozent können sich vorstellen, einen Partner zu haben, der Raucher ist. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag von PARSHIP.at unter 500 webaktiven heimischen Singles im Alter von 18-69 Jahren.

Mehrheit der Singles ist Nichtraucher

Unter den österreichischen Singles ist mehr als ein  Drittel immer schon Nichtraucher gewesen, mehr Männer (41 Prozent) als Frauen (31 Prozent). Jeder fünfte Befragte hat sein Laster bereits erfolgreich abgelegt und ist Ex-Raucher – hier wiederum mehr Frauen (24 Prozent) als Männer (16 Prozent). Knapp ein Drittel der befragten Singles stuft sich selbst als Raucher ein, weitere 13 Prozent bezeichnen sich als Gelegenheitsraucher.

Auch Raucher sind gefragt

Raucher sind bei der Partnersuche nicht unbedingt benachteiligt: Nur 15 Prozent der Singles geben an, unbedingt einen Nichtraucher zu
wollen. Sogar ein Viertel der Singles, die immer schon Nichtraucher waren, hätte kein Problem mit einem rauchenden Partner. „Bei der
Partnersuche zählen primär andere Faktoren wie Charaktereigenschaften, ähnliche Wertvorstellungen  und gemeinsame Interessen“, so PARSHIP-Psychologin Mag. Caroline Erb. „Abgesehen davon ist Rauchen ein Laster, von dem sich der Einzelne im Bedarfsfall ja trennen kann.“

Toleranz auch bei generellem Rauchverbot in Lokalen

Was ein generelles Rauchverbot in heimischen Lokalen betrifft, so ist eine knappe Mehrheit der Singles für eine qualmfreie Atmosphäre. 51 Prozent sind dafür, 44 Prozent dagegen*. Grundsätzlich zeigen sich die heimischen Singles auch hier tolerant: So kann sich zum Beispiel jeder fünfte Raucher und fast jeder zweite Gelegenheitsraucher vorstellen in Lokalen auf den blauen Dunst zu verzichten. Auf der  anderen Seite wäre es auch für 17 Prozent der Singles, die immer schon Nichtraucher waren, denkbar weiterhin ohne generelles Rauchverbot zu leben.
* 5%: Keine Angabe

 

Über die Studie: Die repräsentative Studie wurde im Dezember 2011 und Jänner 2012 im Auftrag der Online-Partneragentur PARSHIP.at vom Online Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com unter 1. 841 webaktiven Österreicherinnen und Österreichern zwischen 18-69  Jahren durchgeführt, davon 502 alleinstehend.