Weihnachtsgeschenke: Single-Männer am 24. Dezember auf Shopping-Tour

06.12.2012 Katharina Hemmelmair

Aktuelle PARSHIP-Umfrage zu Weihnachten: Die Hälfte der heimischen Singles hat die Geschenke erst wenige Tage vor dem Fest beisammen, vor allem die Männer sind „Last Minute“-
Schenker. Für sich selbst wünschen sich Österreichs Singles am liebsten eine kleine, aber wohlüberlegte Überraschung.

Wien,

PARSHIP.at, die führende Online- Partneragentur in Österreich, hat heimische Singles zum Thema Weihnachtsgeschenke befragt. Ein Viertel der Befragten schenkt sehr gerne, vor allem Frauen (31 Prozent) haben große Freude und Spaß daran. Die Mehrheit der Singles (40 Prozent) schenkt am liebsten nur wenige Geschenke, und zwar an sehr ausgewählte Personen. Immerhin 13 Prozent – vorwiegend Männer mit 18 Prozent – geben an, dass ihnen das Schenken zu Weihnachten eigentlich nur Stress bereitet. Das ergab eine aktuelle Umfrage von PARSHIP.at, die unter 1.172 Mitgliedern im Oktober 2012 durchgeführt wurde.

Last Minute Christmas-Shopping

Die Hälfte der heimischen Singles besorgt die Geschenke erst wenige Tage vor Weihnachten. Vor allem Männer tendieren zu späten Weihnachts-Einkäufen: Jedes 5. „männliche Christkind“ kauft überhaupt erst am 24. Dezember ein. Knapp ein Drittel der Frauen hingegen gibt an, sämtliche Geschenke bereits Wochen vor dem Fest beisammen zu haben. „Weibliche Singles scheinen über ein viel
besseres ‚Geschenkemanagement‘ zu verfügen“, so Caroline Erb, Psychologin bei PARSHIP.at. „Sie kaufen bereits im Vorfeld ein, wenn
sie etwas Passendes sehen. Männer hingegen tendieren dazu, das Weihnachts-Shopping länger vor sich herzuschieben und dann recht
spontan oft in letzter Sekunde zu kaufen.“

Klein aber fein

Auf die Frage, welche Art von Geschenk ihnen selbst am liebsten ist, antworten 80 Prozent der Singles mit dem Wunsch nach einer kleinen,
aber wohlüberlegten Überraschung. Wenn diese Überraschung auch noch einem tatsächlichen Wunsch entsprochen hat, hat das Christkind alles richtig gemacht. Rund zehn Prozent der Singles gehen aber auf Nummer sicher: Sie wünschen sich etwas, das sie sich selbst
ausgesucht haben. Mit einem selbstgebastelten Geschenk kann man immerhin noch bei jedem 10. Single punkten, etwas Wertvolles muss
es nur für 7 Prozent der Befragten sein. „Heimische Singles sind eher bescheiden und achten nicht nur auf den materiellen Wert von
Geschenken. Sie wünschen sich aber sehr wohl durchdachte, individuelle Präsente von ihren Lieben“, so Erb.