Die beliebtesten Kältekiller im Herbst: Bewegung, Sauna und Wärmeflasche

13.11.2014 Katharina Hemmelmair

PARSHIP-Umfrage: Spät, aber doch, sinken nun auch in diesem Herbst die Temperaturen. Für männliche Singles sind schweißtreibende Outdoor-Aktivitäten und Sauna-Besuche die wirksamsten Mittel gegen Minusgrade, weibliche Singles hingegen bevorzugen Vollbäder und heiße Schokolade.

Wien,

PARSHIP-Umfrage: Spät, aber doch, sinken nun auch in diesem Herbst die Temperaturen. Für männliche Singles sind schweißtreibende Outdoor-Aktivitäten und Sauna-Besuche die wirksamsten Mittel gegen Minusgrade, weibliche Singles hingegen bevorzugen Vollbäder und heiße Schokolade.

Die Wettervorhersage für das Wochenende: trüb, kühl und regnerisch. Damit der Herbstblues erst gar nicht aufkommt, entscheidet sich ein Drittel der österreichischen Singles für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern oder Mountainbiking. Bei den Männern sind es sogar 49 Prozent, die den Kreislauf damit in Schwung halten. Frauen hingegen bevorzugen die gemütliche Indoor-Variante: 39 Prozent bleiben daheim und entspannen sich mit einem guten Buch oder einem Vollbad, und schwören dabei auf wärmende Getränke wie Kakao mit Schlag, heiße Zitronenlimonade oder Ingwertee mit Zimt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Online-Partneragentur PARSHIP.at unter 340
Mitgliedern im Oktober und November 2014.

Gut ist, was gut tut

Eine beliebte Präventivmaßnahme gegen das große Bibbern ist bei 17 Prozent aller Singles auch ein Besuch in der Sauna oder im
Dampfbad. Weniger hilfreich scheinen hingegen das Kochen von herzhaften Speisen oder Wellness-Behandlungen mit Aromaölen zu
sein. „Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für sich selbst und tun Sie sich regelmäßig etwas Gutes“, rät Mag. Caroline Erb, Psychologin bei
PARSHIP.at. „Neben gemütlichen Stunden zu Hause kann bereits eine halbe Stunde im Freien die Laune deutlich heben. Geben Sie
dem Herbstblues keine Chance und achten Sie dabei auf eine gute Mischung aus abwechslungsreichen Aktivitäten und entspannten
Stunden.“