70 Prozent der Singles unter 40 wollen heiraten

20.05.2016 Katharina Hemmelmair

PARSHIP-Mitgliederumfrage: Heiraten steht bei Singles bis 40 hoch im Kurs, danach sinkt der Wunsch nach einem Trauschein deutlich. Beliebteste Hochzeitsbräuche unter österreichischen Singles: Brautstraußwerfen und Braut über die Schwelle tragen.

Wien,

Anlässlich des Liebesmonats Mai zeigt eine aktuelle Umfrage, dass das Thema Heiraten bei Singles unter 40 hoch im Kurs steht. Rund 70 Prozent möchten heiraten, die Mehrheit davon „mit allem, was dazugehört“, den anderen reicht eine standesamtliche Trauung. Ab 40 überwiegen die Hochzeitsverweigerer. Jeder dritte befragte Single hat zwar generell nicht vor zu heiraten, würde es aber dem Partner zuliebe tun. Im Hinblick auf Hochzeitsbräuche freut sich ein Drittel der männlichen Singles am meisten darauf die Braut über die Türschwelle zu tragen. Weibliche Singles hingegen wünschen sich „etwas Altes, Neues, Geborgtes und Blaues“ sowie ein traditionelles Brautstraußwerfen. Das ergab eine aktuelle Mitgliederumfrage von PARSHIP.at, Österreichs größter Online-Partneragentur, bei der über 961 Singles in Österreich befragt wurden.

„Die Studie zeigt sehr schön, wie sich der Zugang zum Thema Heirat in den unterschiedlichen Altersgruppen verändert“, sagt Mag. Caroline Erb, Psychologin bei PARSHIP. „Je jünger man ist, desto romantischere und idealistischere Vorstellungen hat man. Junge Menschen träumen noch vom großen Tag in Weiß mit allem Drum und Dran. Doch ab einem gewissen Alter wünscht man sich eher eine Beziehung ohne Trauschein. Die meisten haben dann schon diverse Erfahrungen gesammelt und stehen dem Thema pragmatischer gegenüber.“ Ist eine Heirat jedoch der sehnlichste Wunsch des Partners, würden sich über 30 Prozent, die eigentlich nicht heiraten möchten, umstimmen lassen. Bei den über 50-Jährigen, vor allem männlichen Singles, ist das sogar der am häufigsten genannte Zugang zum Thema Heiraten. Überraschenderweise möchten auch gerne mehr Männer (21%) als Frauen (17%) eine klassische Hochzeit feiern, mit allem was dazu gehört.

Klassische Bräuche am beliebtesten

Zu den beliebtesten Bräuchen gehören die Braut über die Schwelle zu tragen, das Brautstraußwerfen sowie der Polterabend. Der englische Brauch „etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes, etwas Blaues“ steht bei Single-Frauen hoch im Kurs. „Mit den Hochzeitsbräuchen werden klassische Rollenbilder bedient, das Traditionsbewusstsein tritt in den Vordergrund“, so Erb. Auf Strumpfband werfen, Dosen am Auto oder Baumstamm sägen kann gut und gerne verzichtet werden.