Österreichische Männer bei der Online-Partnersuche am aktivsten

22.04.2016 Katharina Hemmelmair

PARSHIP-Umfrage über die Partnersuche im Internet: Österreichische Single-Männer sind online besonders aktiv im Knüpfen von Kontakten. Fotos und eine witzig-charmante Selbstbeschreibung werden von allen
Befragten als die wichtigsten Profil-Eigenschaften des potentiellen Partners angegeben. Ein erstes Treffen findet in der Regel ein bis zwei Wochen nach dem ersten schriftlichen Kontakt statt.

Wien,

In einer aktuellen Umfrage unter PARSHIP-Mitgliedern in Deutschland, Österreich und der Schweiz schätzen sich rund zwei Drittel der befragten Singles bei der Partnersuche als „aktiv“ ein, vor allem österreichische Männer: 77 Prozent schreiben regelmäßig interessante Profile an und liegen damit klar auf Platz 1. Alle befragten Männer legen bei der Suche besonders viel Wert auf Fotos, für Frauen zählen zusätzlich Witz und Charme des Partnerprofils. Bei der Suche ist auch die geografische Nähe von Bedeutung, denn ein potenzieller Partner sollte nicht mehr als 100 Kilometer entfernt leben. Dreiviertel der Männer wünschen sich vor allem, dass die zukünftige Partnerin Interesse an ihrer Person zeigt. Das ergab eine Mitgliederumfrage von PARSHIP.at, Österreichs größter Online-Partneragentur, bei der über 5.000 Singles in Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt wurden.

Ein Profilfoto ist unverzichtbar

Ganz nach dem Prinzip „Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte“ spielen für alle Singles in der DACH-Region Fotos die wichtigste Rolle. Für rund 60 Prozent muss das Online-Profil zumindest ein Foto enthalten, sonst ist der Kandidat uninteressant. Weibliche Singles legen zudem auch noch besonderen Wert auf eine witzige und charmante Selbstbeschreibung. „Überlegen Sie sich, was Sie unverwechselbar macht, wodurch Sie die Neugier beim anderen wecken können. Bleiben Sie dabei immer authentisch und natürlich, auch was Ihr Profilfoto betrifft“, empfiehlt Mag. Caroline Erb, Psychologin bei PARSHIP.at. Weitere relevante Suchkriterien sind die Interessen und Hobbies sowie die geografische Nähe. Prinzipiell sucht die Mehrheit innerhalb von 100 km oder näher. Nur zehn Prozent der Singles können sich vorstellen, auch im benachbarten Ausland nach einem Partner zu suchen.

Gezeigtes Interesse und korrekte Rechtschreibung überzeugen

Quer durch Alter, Geschlecht und Staatszugehörigkeit erweisen sich die befragten Singles bei der Online-Partnersuche als besonders  gewissenhaft: Ein Drittel der Singles beantwortet alle Nachrichten, die ihnen geschickt werden. Weitere 40 Prozent gehen zwar etwas selektiver vor, reagieren aber immerhin auf dreiviertel aller Anfragen. An den Inhalt der erhaltenen Nachrichten werden klare Erwartungen gestellt. Dieser sollte humorvoll sein, eine positive Grundeinstellung vermitteln und darf keine Rechtschreibfehler aufweisen. Männer wollen Interesse signalisiert bekommen, zum Beispiel durch aktives Nachfragen zu ihrer Person. „Es scheint, als ob das Herz eines Mannes vor allem erobert werden kann, wenn man ihn konkret nach seinen Hobbies oder Eigenschaften fragt“, fasst Erb die Wünsche der Männer zusammen. Frauen sind eine positiv-humorvolle Grundeinstellung und korrekte Rechtschreibung des potenziellen Partners besonders wichtig. Unseriöse Inhalte und zweideutige Anspielungen sind dagegen ein absolutes No-Go.

In der Regel vergehen zwischen dem ersten schriftlichen Kontakt und einem Treffen bei den meisten Singles ein bis zwei Wochen. Während dieser Zeit legt rund ein Drittel der Frauen besonderen Wert darauf durch telefonischen Kontakt auch die Stimme des potenziellen Partners kennenzulernen. „Die Stimme kann eine entscheidende Rolle spielen. Ein Telefonat vor einem ersten Treffen ist daher eine gute Möglichkeit um festzustellen, ob ein potenzieller Kandidat weiter an Sympathiepunkten gewinnt“, so Erb.