Österreichischen Singles liegt die eigene Wohnung besonders am Herzen

03.03.2016 Katharina Hemmelmair

PARSHIP- Umfrage: Im Vergleich zu Schweizer und deutschen Singles können sich die österreichischen Singles besonders schwer von ihren eigenen vier Wänden trennen. Sie leben seltener allein, wohnen öfter bei ihren Eltern und legen mehr Wert auf einen Garten. Bei der Wohnung eines potentiellen Partners zählen Sauberkeit, Stil und Ordnung. Acht von zehn Singles würden mit dem richtigen Partner zusammenziehen.

Wien,

„My home is my castle“ – Diese Redewendung trifft bei österreichischen Singles den Nagel auf den Kopf, wenn es um die eigenen vier Wände geht. 38 Prozent würde es sehr schwer fallen, sich von ihrer aktuelle Wohnung zu trennen – deutsche oder Schweizer Singles tun sich hingegen deutlich leichter. Fragt man nach den Merkmalen der Traumwohnung, ist eine helle Wohnung mit viel Licht und Sonne bei allen befragten Singles der Favorit. Wird die Wohnung der neuen Bekanntschaft das erste Mal inspiziert, zählen für die heimischen Singles besonders Sauberkeit (69%), ob der Einrichtungsstil dem eigenen Geschmack entspricht (59%) und Ordnung (52%). Das ergab eine Mitgliederumfrage von PARSHIP.at, Österreichs größter Online-Partneragentur, bei der über 5.000 Singles in Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt wurden.

Viel Licht und eine Außenfläche machen eine Wohnung zur Traumwohnung

Im DACH-Vergleich leben österreichische Singles seltener alleine (68%) als die Nachbarn in Deutschland (72%) und der Schweiz (75%). Knapp 20 Prozent teilen sich eine Wohnung mit den eigenen Kindern und immerhin neun Prozent leben noch (oder wieder) im „elterlichen Nest“. In Bezug auf die eigene Traumwohnung wünscht sich die Hälfte aller DACH-Singles vor allem viel Sonne und Licht. Auch ein Balkon oder eine Terrasse (42%) wird besonders geschätzt. Wichtiger als den Schweizer und deutschen Singles sind österreichischen Singles ein Garten bzw. ein Gemeinschaftsgarten, eine gute Raumaufteilung sowie eine gute Infrastruktur mit Ämtern, Banken und Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe.

Gemeinsame Wohnträume mit Sauberkeit und Ordnung

Der erste Eindruck zählt – und zwar nicht nur der des potentiellen Partners, sondern auch der seiner vier Wände. Darin, was wichtig ist, sind sich alle DACH-Singles einig: Auf Platz eins kommt Sauberkeit, gefolgt vom Einrichtungsstil, der dem eigenen Geschmack entsprechen sollte und Ordnung. Doch nicht nur die Optik zählt: Fast die Hälfte der Befragten geben außerdem an, dass sie auch auf den Geruch in einer Wohnung achten. Unwichtig hingegen ist der Inhalt des Kühlschranks oder die Größe des Bettes. „Die eigenen vier Wände spiegeln den jeweiligen Lebensstil wieder, man erhält Hinweise auf die individuelle Note eines potentiellen Partners und bekommt einen Einblick in seine Gewohnheiten und seinen Geschmack“, erläutert Mag. Caroline Erb, Psychologin bei PARSHIP.at.

80% wollen mit zukünftigen Partner zusammenziehen

Geht es um eine gemeinsame Wohnung, sind die Ansichten unterschiedlich. Acht von zehn österreichischen Singles wollen prinzipiell mit dem neuen Partner zusammenziehen: 44 Prozent würden nach einer gemeinsamen neuen Residenz Ausschau halten (DE 64%, CH 57%), über ein Viertel hätte nichts dagegen, wenn der Partner zu ihnen zieht (DE 19%, CH 18%), und 10 Prozent würden es sich lieber in der Wohnung des Partners gemütlich machen (DE 5%, CH 4%). Nur 20 Prozent der Befragten wünschen sich keine Wohnidylle zu zweit und
würden nicht mit dem neuen Partner in eine gemeinsame Wohnung oder Haus ziehen wollen. „Die eigene Wohnung kann auch als Rückzugsort dienen und ist letztlich etwas recht Intimes“, so Erb abschließend.