Salzburger und Tiroler Paare diskutieren am häufigsten über Politik

04.10.2017 Katharina Hemmelmair

Laut einer aktuellen Studie legt mehr als die Hälfte der in Partnerschaft lebenden Österreicher Wert darauf, dass ihr Partner politisch ähnlich denkt, 17 Prozent ist dies sogar „sehr wichtig“. In jeder vierten Beziehung sorgt das Thema Politik für angeregte Diskussionen, bei sieben Prozent der Paare sogar für Streit. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie unter 1.010 in Partnerschaft lebenden Österreicherinnen und Österreichern im Auftrag der Online Partneragentur Parship.at.

Wien,

Es ist nicht egal, wie der potenzielle Partner politisch tickt. Das sagt die Mehrheit der Singles, die von Parship anlässlich der bevorstehenden Nationalratswahl befragt wurden. Vor allem Frauen wünschen sich in der Beziehung Übereinstimmung in politischen Fragen (61% vs. 44% Männer), obwohl sie sich generell etwas weniger als Männer für Politik interessieren (62% vs. 67% Männer). Von einem Politiker erwarten sich die befragten Singles vor allem Ehrlichkeit. Besonders die unter 30-Jährigen legen zusätzlich Wert auf Vertrauenswürdigkeit, über 60-Jährige hingegen auf Glaubwürdigkeit. Das ergab eine Umfrage unter 1.024 Parship-Mitglieder im Sommer 2019.

Politische Meinungsgleichheit für Frauen wichtiger

Für 15 Prozent der befragten Singles ist es vollkommen unwichtig, ob der potenzielle Partner in politischen Fragen ähnlich denkt, wobei deutlich weniger Frauen (11%) als Männer (20%) dieser Aussage zustimmen. Insgesamt wünscht sich mehr als die Hälfte (53%) der Alleinstehenden Übereinstimmung bei politischen Fragen mit dem Partner. Caroline Erb, Psychologin bei Parship.at: „In der politischen Meinung und Favorisierung spiegeln sich Werthaltungen und Einstellungen, die wichtige Fragen des Lebens betreffen, wider. Das lässt Raum für bestimmte Rückschlüsse zu, die auch bedeutsam für eine Partnerschaft sein können.“

Ehrlichkeit ist Trumpf

Jeder fünfte Single bezeichnet sich selbst als „politisch stark interessiert“, insbesondere Männer (24%) und Singles über 60 Jahre (35%). Generell geben zwei Drittel aller Singles an, Politik spannend zu finden und sich regelmäßig über das politische Geschehen zu informieren. Von Politikern erwarten sich Singles, dass sie ehrlich (41%), glaubwürdig (36%) und vertrauenswürdig (35%) sind. Weitere wichtige Eigenschaften sind Intelligenz und Fachwissen. Singles unter 30 fordern außerdem Sachlichkeit und Durchsetzungskraft. Bescheidenheit (5%) und Pragmatismus (4%) scheinen für die Beliebtheit von Politikern nicht entscheidend zu sein.