Vom Adventkranz bis zum Christbaum – Österreicher lieben Weihnachtstraditionen

13.12.2019 Katharina Hemmelmair

Aktuelle Parship-Umfrage zu Weihnachten: Für Dreiviertel der Österreicher gehören Geschenke, ein geschmückter Weihnachtsbaum sowie ein Adventkranz zur Weihnachtszeit dazu. Besonders Frauen setzen auf Traditionen wie Kekse backen oder eine Weihnachtskrippe aufstellen. Doch auch jeder dritte Mann bäckt gerne selbst Kekse. Im Bundesländer-Ranking zeigen sich die Steirer am stärksten mit weihnachtlichen Bräuchen verbunden.

Wien,

Noch elfmal schlafen, dann ist Weihnachten. Das Fest der Liebe wird nicht nur von Kindern sehnlichst herbeigewünscht. Eine aktuelle Parship-Studie geht der Frage nach, welche Traditionen hochgehalten werden. Drei von vier Österreichern freuen sich auf das Verteilen von Geschenken, das Aufstellen eines Christbaums und den Adventkranz. Besonders traditionell begehen die Steirer das Weihnachtsfest. Die Hälfte der Tiroler stellt eine Weihnachtskrippe auf. Für 58 Prozent der Kärntner gehört der Duft nach frischgebackenen Keksen zum gelungenen Weihnachtserlebnis dazu. Das Weihnachtsessen wird an Heiligabend zu Hause im Kreise der Liebsten gegessen und nicht im Restaurant – hier sind sich die Österreicher einig. Welche Speise jedoch am Weihnachtsabend gekocht wird, variiert von Bundesland zu Bundesland. Für die Studie wurden 1.005 Österreicherinnen und Österreicher im Alter von 18 bis 68 Jahren befragt.

Weihnachten ist Geschenkezeit

Viele bunte Päckchen unterm Weihnachtsbaum sehen Männer (76 %) und Frauen (80 %) als wichtigste Tradition am Heiligen Abend. Dicht gefolgt vom Christbaum selbst (75 %), der mit Kugeln, Lametta und Kerzen festlich aufgeputzt wird. Den dritten Platz im Ranking der beliebtesten Weihnachtstraditionen belegt der Adventkranz, der ebenfalls für 74 Prozent der Österreicher nicht fehlen darf. Wie schon das berühmte Kinderlied „In der Weihnachtsbäckerei“ verrät, gehören Vanillekipferl und Co. einfach zu Weihnachten dazu. Etwa 62 Prozent der Frauen backen Weihnachtskekse, und auch jeder dritte Mann bäckt selbst. Besonders die Österreicherinnen legen Wert auf das Aufstellen einer Krippe (48 %), während nur 38 Prozent der Männer diese Weihnachtstradition pflegen. Generell sind Frauen etwas traditionsbewusster als Männer. Caroline Erb, Psychologin bei Parship.at, erklärt: „Die Adventzeit und das Weihnachtsfest sind nicht nur für Kinder eine ganz besondere Zeit, sondern auch für die meisten Erwachsenen. Rituale und Traditionen verstärken die Vorfreude auf das gemeinsame Feiern mit Familie und Freunden. Das Miteinander, die Stille und Besinnlichkeit sollten in dieser auch oft als hektisch empfundenen Zeit im Vordergrund stehen.“

In der Steiermark wird viel Wert auf Brauchtum gelegt

Vor allem die Steirer pflegen Traditionen: Geschenke, ein geschmückter Christbaum und ein Adventkranz gehören zur Weihnachtszeit einfach dazu. Das Bundesland Tirol ist weltweit für seine Krippenbaukunst bekannt. Die Tradition wird auch von der Hälfte der Tiroler weitergetragen, indem eine Krippe zu Weihnachten aufgestellt wird. Im Bundesländervergleich backen die Kärntner am häufigsten Kekse, mehr als jeder Dritte räuchert hier zu den Raunächten und 28 Prozent schneiden Barbarazweige. Die Wiener und Niederösterreicher pflegen am seltensten weihnachtliche Traditionen.

Bratwürstel mit Sauerkraut oder Kalte Platte?

Auch beim Essen mögen es Herr und Frau Österreicher zu Weihnachten gerne traditionell. Während die Oberösterreicher am liebsten Bratwürstel und Sauerkraut an Heiligabend essen, bevorzugen die Steirer Kalte Platten. Die Salzburger bereiten für das Weihnachtsessen vor allem die typische Salzburger Würstelsuppe zu, und die Tiroler genießen das Fest der Liebe bei Fondue. Mehr als ein Drittel der Wiener kocht jedes Jahr zu Weihnachten etwas anderes, bei den Niederösterreichern (13 %) und Burgenländern (15 %) hingegen gibt es traditionell Karpfen. Doch bei einem Punkt sind sich die Österreicher einig: Das Weihnachtsessen wird nicht im Restaurant, sondern zuhause gegessen.

 

Studieninfos: Die bevölkerungsrepräsentative Studie wurde im Auftrag der Online-Partneragentur Parship.at von Marketagent.com durchgeführt. Befragt wurden im Mai und Juni 2019 1.005 webaktive Österreicher zwischen 18-69 Jahren.