Top-Weihnachtswunsch von Paaren ist Urlaub zu zweit

20.12.2021 Katharina Hemmelmair
Studie: 20 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher sind in ihrer Beziehung wunschlos glücklich. Alle anderen haben sehr wohl einige Wünsche ans Christkind: Frauen würden sich darüber freuen, wenn der Partner besser zuhört und im Haushalt anpackt. Männer hingegen hätten gerne, dass ihre Liebste beim Sex öfter die Initiative übernimmt.

Was wünschen sich Österreichs Paare zum Weihnachtsfest voneinander? Mit 30 Prozent Zustimmung ist ein gemeinsamer Urlaub zu zweit die klare Nummer eins. Vor allem diejenigen, die einander erst in den letzten zwei Jahren, also während der Pandemie, kennengelernt haben, sehnen sich nach einer gemeinsamen Reise (41%). Platz zwei belegt der Wunsch, dass der Partner seine Liebe öfter zeigt (22%) – das ist vor allem Frauen ein Anliegen. An dritter Stelle rangiert die Sehnsucht nach mehr Harmonie und weniger sinnlosen Streitigkeiten, vor allem unter jungen Paaren. Alles eitel Wonne ist dagegen bei jedem fünften Befragten: 20 Prozent wünschen sich von ihrem bzw. ihrer Liebsten nichts, denn die Beziehung sei aus ihrer Sicht schon so perfekt. Die 30- bis 39-Jährigen hegen in der sogenannten Rushhour des Lebens vermehrt den Wunsch nach mehr Zeit zu zweit abseits vom Alltag. Zu diesen Ergebnissen kam eine aktuelle, repräsentative Studie* unter 1.065 in Partnerschaft lebenden Personen, die von 23. November bis 2. Dezember 2021 in Österreich durchgeführt wurde.

Wunschlisten-Mix aus Zuneigung, 50:50 im Haushalt und Sex

Deutliche Unterschiede gibt es zwischen den befragten Männern und Frauen: Drei von zehn weiblichen Befragten wünschen sich, dass der Partner ihnen öfter zeigt, wie viel sie ihm bedeuten. Außerdem soll der Liebste in Zukunft besser zuhören und sie ausreden lassen (17%, Männer: 10%). Auch Themen rund um den Haushalt finden sich am Wunschzettel: 15 Prozent der Frauen hätten gerne, dass die Hausarbeit 50:50 aufgeteilt wird, das ist den Männern weniger wichtig (6%). Drei von zehn Männern hingegen geben an, dass ihre Partnerin öfter die Initiative beim Sex ergreifen soll (31%, Frauen: 10%). Es geht sportlich weiter, 18 Prozent der Männer wollen mit der Partnerin gemeinsam Sport machen (Frauen: 14%). „Gemeinsame und bewusste Zeit füreinander ist ein wertvolles Gut, darin sind sich Frauen und Männer weitgehend einig. Man sollte seine Wünsche und Bedürfnisse immer rechtzeitig artikulieren, auch um die Weihnachtszeit, bevor es zu Konflikten und möglichen Missverständnissen kommt“, fasst Caroline Erb, Psychologin bei Parship, zusammen.

Unter 30-Jährige tauschen Streit gegen Sport

Vor allem die Jungen wünschen sich, die Freizeit gemeinsam zu verbringen: Mehr als ein Viertel möchte mehr zu zweit Sport betreiben (26%, gesamt: 16%) und 20 Prozent wollen einem gemeinsamen Hobby nachgehen (gesamt: 13%). Besonders viel Wert legen die unter 30-Jährigen außerdem auf eine gerechte Teilung der Haushaltsaufgaben (15%, gesamt: 10%), während sinnlose Streitereien bei mehr als einem Viertel der Vergangenheit angehören sollen (26%, gesamt: 21%). „Gerade junge Menschen wollen ihre Interessen mit dem Partner teilen. Gemeinsam verbrachte Freizeit verbindet und inspiriert. Es ist vielen aber auch wichtig, dass die Aufgaben im Alltag fair aufgeteilt werden. Umso mehr Zeit bleibt dann auch für genussvolle Zweisamkeit“, so Erb.

 

Studieninfos: Die bevölkerungsrepräsentative Studie wurde im Auftrag der Online-Partneragentur Parship.at von Marketagent.com durchgeführt. Von 23. November bis 2. Dezember 2021 wurden 1.500 webaktive Österreicherinnen und Österreicher zwischen 18-69 Jahren befragt, darunter 1.065 Paare.