Partnersuche
beim Testsieger

Ich bin Ich suche

Schütze deine Daten mit einem sicheren Passwort. Beachte bitte folgendes:

  • Mindestens 8 Zeichen
  • Buchstaben UND Zahlen/Sonderzeichen
  • Muss sich von deiner E-Mail-Adresse unterscheiden
  • Passende Partner in deiner Nähe
  • Automatisiert überprüfte Profile
  • Sicher und TÜV-geprüft

Welche Partnerbörse passt zu mir?

Es gibt sie, die bemerkenswerten Lovestorys von Menschen, die sich auf Twitter über eloquente Tweets nähergekommen sind, sich trafen und seitdem glücklich miteinander das Leben und die Liebe teilen. Für die meisten anderen gilt aber: Die digitale Partnersuche ist ohne geeignete Hilfsmittel gar nicht so einfach.

Online Dating gelingt am besten mit einer Partnerbörse, die perfekt zu dir passt. Dabei gibt es einige Details, die es bei der Auswahl der richtigen Partnerbörse zu beachten gilt.

Online Dating und Partnerbörse: Dein Weg zur Liebe

Im Online Dating bist du zeit- und ortsunabhängig dabei, kannst jederzeit nach deinem künftigen Partner oder deiner Partnerin suchen. Wenn du eher ländlich wohnst oder durch die Arbeit stark eingespannt bist, kann die Offline-Partnersuche schonmal etwas länger dauern. Online Dating dagegen? Das bietet sich auch in der Schnaufpause zwischen zwei Meetings an, wenn du gerade auf Tour in den Bergen bist oder dich auf einem Städtetrip befindest.

Das klingt für viele verlockend, braucht aber anfangs etwas Überwindung. Da sind sich Offline und Online-Dating ziemlich ähnlich.

Singlebörsen vermitteln lockere Kontakte. Die Auswahl geeigneter Kandidatinnen und Kandidaten übernimmst du vollständig selbst. Manchmal tummeln sich hier auch Menschen, die eigentlich nur auf ein schnelles Abenteuer aus sind. Da ist etwas Geduld nötig, auch beim Umgang mit Fake-Profilen. Die tummeln sich leider etwas häufiger in kostenlosen Singlebörsen.

Partnerbörsen dagegen sind schon ein wenig aufwändiger, bevor das Profil steht. Dafür ist das Matching durch wissenschaftliche Verfahren optimiert und bringt zusammen, was zusammengehört. Dafür werden die im Profil gemachten Angaben abgeglichen. Hat die Partnerbörse ein wissenschaftliches Verfahren zur Persönlichkeitsanalyse vorgeschaltet? Dann erhöhen sich deine Chancen deutlich, dass du Menschen kennenlernen wirst, mit denen du dir eine ernsthafte Beziehung auch wirklich vorstellen kannst.

Was macht eine gute Partnerbörse aus?

Ganz klar: Sie vermittelt Singles mit Partnerwunsch. Darüber hinaus gibt es aber noch einige Vor- und einige wenige Nachteile, die eine Partnerbörse ausmachen.

Pro und Contra: Partnerbörsen

Was spricht für die Benutzung von Partnerbörsen, was spricht dagegen?

ProContra
Ausführliche Profile mit zahlreichen Details zu deiner PersonSeriöse Portale sind kostenpflichtig
Hoher Anspruch an Datenschutz, um besagte Daten zu schützenUnter Umständen zu verbindlich für erste Versuche im Online Dating
Erleichterte Suche durch professionelles MatchingGroße Auswahl kann Entscheidungsprozess verlängern
Geprüfte Profile, um Fake-Accounts herauszufiltern 
Zeit- und Ortsunabhängig, teilweise auch via App/mobile 

Besonders das Thema Sicherheit und Datenschutz steht für viele ernsthaft Suchende im Fokus. Fake-Profile und Anmeldungen von Spam-Accounts sollte die Partnerbörse aktiv verhindern. Im besten Fall kannst du auch bei den Informationen in deinem persönlichen Profil sehr genau kontrollieren, wer deine Fotos sehen oder dir schreiben kann. Du solltest dich bei der Partnersuche jederzeit sicher und gut aufgehoben fühlen!

Und natürlich darf die eine Frage nicht fehlen: Ist denn der Typ Mensch, den ich mir als künftige Partnerin oder als künftigen Partner vorstelle, auch hier angemeldet? Seriöse, d.h. etablierte Partnerbörsen richten sich oft an konkrete Personengruppen. Singles mit festem Job und gutem Einkommen, Singles nach einer Trennung, die auf der Suche nach der verlässlichen Beziehung sind – oder Alleinerziehende, Singles 50+ oder Sportfans mit Partnerschaftswunsch. Je konkreter deine Ansprüche an deinen künftigen Herzensmenschen, desto sinnvoller kann eine darauf spezialisierte Partnerbörse sein. Aber: Das grenzt die möglichen Kontakte auch deutlich ein. In Österreich wirst du nicht unendlich viele alleinerziehende Väter Mitte 30 mit festem Job und einer Vorliebe für Paragliding finden. Weitest du die Suchkriterien aus und verwendest eine allgemeinere Partnerbörse, hast du die Chance auf weitere Kontakte.

Klassisches Offline-Dating lässt sich manchmal nur schwer mit dem Job und der Familie oder einem aufwändigeren Hobby vereinen. Umso einfacher ist es dann im Online Dating – am besten via App. Dann kannst du mit spannenden Menschen in Kontakt treten, auch wenn du gerade in der Tram sitzt oder die Zeit zwischen zwei Meetings überbrücken musst.

Matching gegen Geld: Warum viele Partnerbörsen kostenpflichtig sind

Den Mann oder die Frau fürs Leben zu finden, ist eine durchaus ernsthafte Angelegenheit. Sich dabei mit Fake Profilen und Singles ohne Bindungswunsch herumzuschlagen, kann einem die Lust an der Partnersuche nehmen, nicht wahr?

Seriöse Portale zur Partnervermittlung sind deshalb meistens kostenpflichtig. Wer Geld für die Suche nach einer Partnerin oder einem Partner investiert, meint es auch wirklich ernst. Das zeigt sich auch schon bei den ersten Kontakten: höflich, freundlich – und oft ganz schnell bereit zu testen, ob die Chemie auch offline stimmt.

Die Verbindlichkeit fehlt – oft, aber natürlich nicht immer – bei kostenlosen Partnerbörsen. Probiere es aus: Bei Singlebörsen und anderen kostenfreien Angeboten ist es viel langwieriger, die ernstgemeinten von den unverbindlichen Profilen zu unterscheiden.

Aber: Wenn du gerade frisch getrennt bist und dich erst ein bisschen orientieren magst, sind die kostenlosen Angebote ein guter Anfang. Bist du dir schon sicher, dass du bereit bist für die Liebe? Dann lass die Gratisangebote aus.

Partnerbörsen im Vergleich: Achte auf diese Punkte

Vergleichst du lieber verschiedene Angebote, statt dich sofort auf eines festzulegen? Dann helfen dir diese Punkte beim Vergleich:

  • Wie schaut es mit der Erfolgsquote der Mitglieder aus?
  • Passt die Zielgruppe des Portals zu meinen persönlichen Vorlieben?
  • Gibt es einen Kundensupport, an den ich mich bei Fragen oder Problemen wenden kann?
  • Werden alle Kosten transparent vor Abschluss eines Vertrags aufgelistet?
  • Sind meine Daten sicher und gut aufgehoben?
  • Wird aktiv gegen Fake-Profile vorgegangen, gibt es Möglichkeiten, die Echtheit von Profilen zu garantieren?
  • Gibt es Testergebnisse, die der Partnerbörse gute Ergebnisse bescheinigen?

Hast du dich für eine Online Dating Plattform entschieden? Dann gehst du mit diesen Punkten ins Detail:

  • Spricht mich die Gestaltung der Plattform an?
  • Kann ich Profile nach den Gesichtspunkten filtern, die mir wichtig sind?
  • Habe ich die Möglichkeit, Kontakte einzuschränken?
  • Kann ich auswählen, welche Daten für alle Mitglieder sichtbar sind?

Hast du mehrfach beherzt mit Ja! geantwortet, dürfte die Partnerbörse genau die richtige für dich sein.

Ein Tipp zum Schluss: Gute Partnerbörsen lassen sich testen! Parship ist nicht nur Testsieger beim Test von Partnervermittlungen (Deutsches Institut für Service-Qualität, 2019), sondern auch TÜV-zertifiziert. Unsere Software ist nachweislich sicher – und dafür geeignet, Menschen zueinander zu bringen, die zusammengehören.

Wichtige Fragen zur Auswahl der richtigen Partnerbörse

Damit du den Durchblick behältst, haben wir typische Fragen und deren Antworten für dich an dieser Stelle gesammelt.

Wie erkenne ich eine gute Partnerbörse?

Ein seriöser Gesamtauftritt, ein bekannter Markenname und unabhängige Testergebnisse sprechen schonmal für die Partnerbörse. Parship ist TÜV-geprüft und Testsieger beim Test für Partnervermittlungen (Deutsches Institut für Service-Qualität, 2019).

Diese Minimum-Anforderungen sollte deine ausgewählte Partnerbörse in jedem Fall mitbringen:

  • professionelles Matchingverfahren
  • klares Bekenntnis zur Sicherheit deiner Daten und hohe Standards beim Datenschutz
  • aktiver, schnell erreichbarer Kundensupport
  • einfache, klare Navigation und Filteroptionen für interessante Profildetails

Auch gut: Sprich mit kürzlich frisch verliebten Freunden oder Kollegen und lass dir Empfehlungen für die ausprobierten Partnerbörsen geben!

Offline- oder Online-Dating, was passt besser zu mir?

Der österreichische Single arbeitet im Durchschnitt mehr als 40 Stunden pro Woche, viel Zeit für Freunde, Hobbies und die Partnersuche bleibt da oft nicht. Dabei ist der Wunsch nach einer Partnerin mit über 70 Prozent unter männlichen Singles beziehungsweise mit knapp 60 Prozent unter den weiblichen Singles nach einem festen Partner ziemlich groß!

Offline-Dating braucht Zeit und Geduld – ausgehen gehört zum Konzept dazu. Wer nach der Arbeit zu müde für Bars, Szeneviertel oder das Fitnessstudio ist, verpasst die üblichen Gelegenheiten zum Dating.

Online-Dating ist vor allem für Menschen mit einem vollem Wochenplan und vielen Verpflichtungen praktischer. Da geht sich die Kontaktaufnahme zu Singles aus der Region viel leichter aus. Unser bekannter Slogan Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single auf Parship ist schließlich kein netter Werbegag, sondern aus der Hochrechnung einer Nutzerbefragung (2016) heraus entstanden.

Frag dich am besten selbst: Magst du dich auf den Zufall verlassen und darauf hoffen, dass dir der passende Mensch in deiner Lieblingsbar oder beim Einkaufen über den Weg läuft? Oder nimmst du dein Beziehungsglück lieber direkt in die Hand und schaffst dir mit einer digitalen Partnerbörse die Möglichkeit, dich ganz gezielt auf die Partnersuche zu begeben?

Wie kommt das Matching zustande?

Parship setzt auf wissenschaftlich basierte Persönlichkeitsanalysen. Dafür füllst du detaillierte Persönlichkeitstests aus. Analysiert werden unter anderem das Kommunikationsverhalten, Reaktionen im Alltag und Lebensziele. Alles zusammengenommen zeichnet ein sehr exaktes Bild davon, was dir selbst wichtig ist – und entscheidend für eine glückliche Beziehung sein wird.

Der Algorithmus matcht dann zueinander passende Profile, indem es geeignete Kandidatinnen und Kandidaten einander vorschlägt. Danach liegt es an dir, was du aus dem Matching machst!

Was unterscheidet Single- von Partnerbörsen?

Kurz und knapp: Singlebörsen sind meist für lose, lockere und spontane Kontaktwünsche gedacht. Feste Beziehungen stehen nicht unbedingt auf dem Plan. Singlebörsen sind meist ein guter Einstieg, um sich nach einer Trennung langsam wieder ans Dating heranzutasten. Sie kosten meist kein Geld, erfordern aber teils gute Nerven. Schließlich tummeln sich hier auch diejenigen, die auf ein schnelles Abenteuer hoffen.

Partnerbörsen sind dagegen für die gedacht, die sich gern dauerhaft und fest auf eine Partnerin oder einen Partner einlassen möchten – und das von Anfang an auch planen! Professionelles Matching unterstützt dabei, aus einer Vielzahl an passenden Kandidatinnen und Kandidaten die richtigen auszuwählen.