Partnersuche
beim Testsieger

Ich bin Ich suche

Schütze deine Daten mit einem sicheren Passwort. Beachte bitte folgendes:

  • Mindestens 8 Zeichen
  • Buchstaben UND Zahlen/Sonderzeichen
  • Muss sich von deiner E-Mail-Adresse unterscheiden
  • Passende Partner in deiner Nähe
  • Automatisiert überprüfte Profile
  • Sicher und TÜV-geprüft

Partnervermittlung: So findest du die Liebe

Es heißt ja, man müsse nur auf die Liebe warten – sie fände einen schon ganz von allein. Wenn dir das etwas zu passiv ist, dann kannst du dem Liebesglück auch ganz aktiv auf die Sprünge helfen. Sprich: Eine Partnervermittlung nutzen, um potenzielle Partnerinnen oder Partner zu finden.

Das Gute daran? Du nimmst dein Glück selbst in die Hand. Und das, ohne dabei ganz auf dich allein gestellt zu sein. Stattdessen begibst du dich in professionelle Hände. Seriöse Partnervermittlungsagenturen tun schließlich nichts lieber, als zueinander passende Menschen zusammenzubringen.

Wir verraten dir, was eine gute Partnervermittlung ausmacht und wie du herausfindest, welche Art von Partnerbörse für dich passt.

Offline oder Online: Welche Art der Partnervermittlung gefällt mir?

Grundsätzlich kannst du die Partnersuche offline, online – oder in einer Mischung aus beidem angehen. Wenn du dich nicht allein aufs Glück verlassen willst, scheidet das früher übliche „Augen offenhalten“ Prinzip aber wahrscheinlich aus.

Offline-Partnervermittlungen sind meist recht teuer, dafür aber auch sehr persönlich und individuell. Der große Vorteil: Da nimmt sich ein Profi 1:1 Zeit für dich. Und der Nachteil? Du musst dir auch reichlich Zeit nehmen – und eben auch ordentlich Geld investieren. Ist die Kundenkartei der Partnervermittlung relativ klein, kann es auch sein, dass du lange auf geeignete Kandidatinnen oder Kandidaten warten musst.

Online-Partnervermittlungen sind dagegen zeit- und ortsunabhängig. Ganz generell kannst du weltweit nach der Liebe suchen. Praktisch ziehen die meisten mit ernsthaften Beziehungsabsichten aber doch eine Partnerin oder einen Partner aus der Umgebung vor. Knapp 1,5 Millionen Österreicher leben allein (Statista-Erhebung, 2020). Und die meisten sind selbst aktiv auf der Suche nach einer festen Beziehung. Das steigert die Chancen ziemlich, dass sich die oder der richtige hinter dem nächsten netten Online-Profil verbergen könnte!

Welche Art der Partnervermittlung könnte zu dir passen? Wir haben dir das hier ganz kurz und knapp zusammengestellt.

Was will ich?OnlineOffline
Selbst suchenSelf-Selection-WebsitesAugen offenhalten und hoffen
Teilweise selbst suchen, teilweise Hilfe erhaltenHybrid-Selection-WebsitesPartnervermittlungsagenturen, Speeddating & Kennenlernpartys
Professionell suchen lassenSystem-Selection-WebsitesPartnervermittlungsagentur mit Matching-Vorschlägen

Kurze Erklärung:

  • Self-Selection meint, du suchst vollständig allein auf der Website der Partnerbörse. Zueinander findet, wer sich durch unzählige Profile gräbt. Diejenigen mit den besten Profilbildern und den witzigsten Profilbeschreibungen stechen heraus. Im Überangebot solcher Singlebörsen kann man aber schnell verloren gehen.
  • System-Selection dreht das ganze um. Der Algorithmus der Partnervermittlung übernimmt das Matching – und zwar komplett. Dir bleibt als User dann nur noch, die vorgeschlagenen Matches zu nutzen – oder auch nicht.
  • Hybrid-Selection vereint beides. Es gibt einen sorgfältig ausgearbeiteten Algorithmus, du kannst aber auch selbst aktiv nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten suchen.

Parship setzt auf Hybrid-Selection. Zum Beginn deiner Mitgliedschaft füllst du einen umfassenden Fragebogen aus, der uns dabei hilft deine Partnerschaftswünsche noch besser zu verstehen. Das Matching zeigt dir dann bevorzugt passende Profile an. Darüber hinaus kannst du natürlich auch bei allen angemeldeten Mitgliedern unserer Partnervermittlung auf den Profilen vorbeischauen. Unser psychologisch optimiertes Matchingverfahren ist allerdings ziemlich genau. Probiere es am besten aus!

Online Partnervermittlung: Vorteile durch digitale Nutzung

Das klingt jetzt sperrig, ist aber trotzdem wahr: Die digitale Nutzung kann vieles einfacher machen. Vor allem schafft sie es, Freiräume im Alltag besser zu nutzen. Wenn du nicht zum Paarvermittler ins Büro musst, sondern aus der Tram oder vom Café heraus Profile anschauen kannst, spart das Zeit – und Nerven.

Die Vorteile einer Online Partnervermittlung sind ganz klar:

  1. Flexiblere Nutzung – unterwegs, daheim oder in der Mittagspause beim Job.
  2. Zeitlich unabhängig – ob Frühstarter oder Nachteule, du schreibst mit interessanten Menschen dann, wenn es in deinen Tagesablauf passt.
  3. Ortsungebunden – auch wenn du bestimmt zuerst diejenigen in deiner unmittelbaren Umgebung kennenlernen magst, steht dir im Wortsinn die ganze Welt offen. Oder zumindest ganz Österreich!

Seriöse Partnerbörsen werden außerdem sicherstellen, dass sich keine Fake-Profile auf die Plattform verirren. D.h.: Profile werden auf Echtheit bei Registrierung geprüft. Ein deutlicher Vorteil gegenüber den meist kostenlosen Singlebörsen, bei denen diese Art der Sicherheitsprüfung oft nicht stattfindet.

Noch einen Vorteil gibt es, der bei Singlebörsen ohne Matching eher zum Nachteil gereicht: die große Auswahl an registrierten Mitgliedern bietet dank ausgefeiltem Matchingverfahren eine gute Basis für Kontaktaufnahmen. Statt auf den Zufall zu vertrauen, kannst du dich auf das Matching verlassen.

Ein Wort zum Matching: Herausragend!

Parships Matchingverfahren basiert auf wissenschaftlichen Verfahren. Im Schnitt führt das zu 660 Partnervorschlägen bei jedem angemeldeten Mitglied. Durchschnittlich 660 Menschen, die zu dir passen könnten. Die deine Werte teilen, die gleiche Hobbies und einen ähnlichen Musikgeschmack mitbringen. Die wahrscheinlich sogar in deiner Nähe wohnen.

Sowas bietet dir nur eine professionelle Partnervermittlung. Wie Parship.

Kein Vergleich zu früher: moderne, seriöse Partnervermittlungen sind sicher!

In den Anfängen der Online-Partnersuche fanden sich Menschen oft in Chat-Portalen. Der Zufall spielte eine große Rolle. Die ersten Partnerbörsen entstanden in direkter Folge und boten meist ganz gute Profiloptionen. Was fehlte? Auf die Sicherheit privater Daten und dem Schutz vor Fake-Profilen und Scammern mussten Partnersuchende hoffen, verbindliche Standards und geprüfte Portale gab es kaum.

Das ist zum Glück Geschichte! Parship setzt auf eine TÜV SÜD-zertifizierte Software, um die Privatsphäre der Mitglieder zu schützen. Der Datenschutz wird ebenso großgeschrieben. Beides zusammen genommen sorgt dafür, dass du dich bei Parship gut aufgehoben fühlst.

Einen kompetenten, schnell erreichbaren Support gibt es natürlich auch. Bei Fragen zum Profil, einzelnen Funktionen oder der Mitgliedschaft hilft dir unser professionelles Team jederzeit weiter.

Fazit: Worauf wartest du?

Seriöse Partnervermittlungen im Internet sind die Lösung, wenn du dich auf moderne Art und Weise mit der Partnersuche beschäftigen willst. 90 Prozent unserer registrierten Mitglieder möchten mit Parship ihre wahre Liebe finden. Da bist du nicht nur unter Gleichgesinnten – auch unsere Erfolgsquoten sprechen für sich. Wir haben das mal hochgerechnet: 1.005.872 Singles haben sich international dank Parship verliebt (Hochrechnung aus Umfrage, Stand Dezember 2020).

Wichtige Fragen zur Partnervermittlung

Was zeichnet eine gute Partnervermittlung aus?

Eine gute, das heißt seriöse Partnervermittlung wird sich mittels persönlicher oder automatisierter Fragebögen einen Überblick zu deiner Person verschaffen. Der Punkt ist wichtig, damit die richtigen Vorschläge gemacht werden können. Nur so finden auf Partnervermittlungsseiten Menschen zueinander, die die gleichen Vorstellungen und Werte teilen – und vielleicht sogar Spaß an den gleichen Hobbies haben. Sie wird sich außerdem darum kümmern, dass Fake-Profile keine Chance haben. Auch der Service und der Kontakt zum Support sollte klar kommuniziert werden. Bei Parship ist rund um die Uhr ein Supportteam erreichbar, dass dich bei Fragen zur Partnerbörse und der Nutzung seiner Funktionen unterstützt.

Ist eine Partnervermittlung das richtige für mich?

Bist du ernsthaft auf der Suche nach einer dauerhaften Beziehung und wünscht du dir, dass du dein Leben mit dem richtigen Menschen an deiner Seite teilen kannst? Das ist die beste Ausgangslage, dass eine Partnervermittlung eine gute Idee ist! Welche Variante der Suche dann im Detail für dich passt, solltest du selbst entscheiden. Du kannst wahlweise alles selbst in die Hand nehmen, indem du dich mitten ins Profilgetümmel stürzt. Du kannst die Auswahl geeigneter Kandidatinnen und Kandidaten aber auch der Partnervermittlung überlassen. Dann bleibt auch mehr Zeit dafür, dich direkt mit der Frau oder dem Mann hinter dem spannenden Profil auszutauschen.

Wie bringen Partnervermittlungen die Menschen zueinander?

Alle Partnervermittlungen bieten eine Form der Such-Verfeinerung an. Offline-Partnervermittlungen erarbeiten dann meist anhand von individuellen, psychologischen Fragekatalogen, welche Menschen in der Kartei zueinander passen könnten.

Bei der Online-Partnervermittlung übernehmen das die sorgsam ausgearbeiteten Algorithmen. Parship hat mit seinem Matching-Verfahren beeindruckende Erfolgszahlen vorzuweisen: 38 Prozent der Premium-Mitglieder haben allein 2019 ihre Partnerin beziehungsweise ihren Partner gefunden – und nicht mehr losgelassen! Gut zwei Drittel der Paare, die sich über Parship gefunden haben, ziehen noch im ersten Jahr zusammen. Und gut 37 Prozent heiraten im gleichen Zeitraum!

Grund dafür ist ausgefeilte psychologische Matching, bei dem persönliche Werte, Partnerschaftsvorstellungen und Wünsche an die Partnerin oder den Partner berücksichtigt werden. Das Matching wählt zum individuellen Profil passende Personen aus und erleichtert dir die Partnersuche so deutlich.

Warum kostet eine Partnervermittlung Geld?

Die Erfahrung zeigt es: Menschen, die in etwas Geld investieren, bleiben am Thema dran. Das ist mit Job-Coachings, Ausbildungen oder beim Thema Personal Fitnesstrainer ganz klar zu erkennen. Eine kostenfreie Singlebörse ist deshalb meist der erste Anlaufpunkt für Menschen, die auf lockere Bekanntschaften aus sind. Wird’s ernst und die Sehnsucht nach einer stabilen Partnerschaft stärker? Dann sind Verbindlichkeit und Verlässlichkeit bei den Qualitätskriterien der Partnerbörsen ganz vorne. Das wird mit kostenpflichtigen Mitgliedschaften erreicht.

Bonuspunkte: Fake-Profile werden aussortiert. Und natürlich gibt es ein professionelles Support-Team im Hintergrund, dass sich um deine Anliegen kümmert.