Partnersuche
beim Testsieger

Ich bin Ich suche

Schütze deine Daten mit einem sicheren Passwort. Beachte bitte folgendes:

  • Mindestens 8 Zeichen
  • Buchstaben UND Zahlen/Sonderzeichen
  • Muss sich von deiner E-Mail-Adresse unterscheiden
  • Passende Partner in deiner Nähe
  • Automatisiert überprüfte Profile
  • Sicher und TÜV-geprüft

Singlebörse oder Partneragentur, was passt zu mir?

Gute Frage! Sind Singlebörsen und Partneragenturen nicht das Gleiche? Tatsächlich sind sie das. Nicht. Es gibt einige wichtige Punkte, die die schnellen Datinghilfe von der kompetenten, für die dauerhafte Partnersuche geeignete Partnerbörse unterscheiden. Wir führen das hier genauer aus. Soviel sei gesagt: Ob du Casual-Dating oder ernsthafte Partnersuche betreiben magst, das ist die eigentlich wichtigere Frage.

Was sind eigentlich Singlebörsen?

Singlebörsen vermitteln Singles. So einfach das klingt, so kompliziert kann es aber auch sein, denn natürlich gibt es unzählige Singlebörsen. Für Alleinerziehende, für Ältere, für diejenigen mit internationalem Background oder für die, die lieber ganz lose Kontakte ohne jede Verpflichtung knüpfen möchten. Welche davon könnte die richtige für dich sein? Auf welcher findest du tatsächlich Menschen, die wie du nach der Liebe suchen und sie auch wirklich finden wollen?

Wir finden: Singlebörsen sind perfekt für alle, die auf Casual-Dating setzen möchten. Sie sind in aller Regel kostenfrei, also perfekt zum Ausprobieren. Nach einer kurzen Registrierung kannst du sofort loslegen. Einen Support gibt es aber meistens nicht. Dafür gern mal Werbung auf jeder Seite.

Und was sind dann Partnerbörsen?

Anders schaut das bei Partnerbörsen aus. Da ist oft eine umfangreichere Registrierung vorgeschaltet, durch die das Profil ausführlicher ausfällt. Matching-Fragebögen stehen parat, damit die Partnervorschläge möglichst gut zueinander passen. Da spürst du schon bei der Anmeldung, dass es ernsthaft um die konkrete Partnersuche geht. Der Support hilft dir gern bei Rückfragen zur Registrierung oder zur Mitgliedschaft weiter.

Die meisten Partnerbörsen arbeiten mit Freemium-Modellen. D.h. die Anmeldung ist oft kostenfrei. Wenn du alle Funktionen freischalten möchtest, solltest du dich aber für ein bezahltes Abo-Modell entscheiden. Einige klassische Offline-Partnerbörsen sind grundsätzlich kostenpflichtig, neben der Vermittlungsgebühr wird oft auch eine Aufnahmegebühr fällig.

Partnerbörse oder Singlebörse: Vor- und Nachteile

Wäre eine Singlebörse da nicht einfacher und vor allem günstiger? Wie bei allem gilt auch hier: Es kommt drauf an. Willst du nur mal austesten, ob Online Dating das richtige für dich sein könnte? Dann probiere es mit einer Singlebörse im ersten Schritt.

Vorteile einer Singlebörse

Ganz kurz und knapp die Vorteile einer Singlebörse:

  • einfache, schnelle Registrierung
  • viele Singles auf einen Klick,
  • ideal zu ausprobieren!

Nachteile einer Singlebörse

Und die Nachteile? Das sind diese hier:

  • kaum Support,
  • Fake-Profile und Karteileichen sind relativ häufig,
  • viele Casual-Dater ohne feste Absichten.

Letzteres ist ein konkretes Problem, wenn du ganz klar feste Absichten hast und dir eine dauerhafte Beziehung wünscht. Eine Partnerbörse wie Parship ist da die weitaus bessere Wahl! Und das nicht nur deshalb, weil unsere Erfolgszahlen für sich sprechen. Sondern auch deshalb, weil wir TÜV-Süd geprüft und deine Daten bei uns bestens aufgehoben sind. Auch unser Matching-Fragebogen ruht auf einem sorgfältig geprüften, wissenschaftlichen Fundament.

Vorteile Partnerbörse

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • echtes Commitment der angemeldeten Nutzer,
  • sichere Daten, geschützte Intimsphäre,
  • kompetenter Support.

Dass sich Mitglieder einer Partnerbörse alle aufs gleiche Ziel konzentrieren, ist spürbar. Hier geht’s eben nicht nur darum, lockere Bekanntschaften zu pflegen. Hier geht’s um die Liebe!

Nachteile Partnerbörse

Gibt es welche? Wenn man es genau nimmt, sind es wohl diese hier:

  • kostenpflichtiger Service,
  • Commitment zur aktiven Partnersuche.

Kann man das eigene Commitment als Nachteil sehen? Ganz einfach: Wenn du für eine Leistung bezahlst, willst du sie auch nutzen. Bei der Partnersuche heißt das eben, Freiräume im Alltag zu schaffen, um auch wirklich auf die Suche zu gehen. Wer beruflich und familiär stark eingespannt ist, wünscht sich die nötige Zeit bestimmt auch – kann aber nur schwer freie Momente zur aktiven Partnersuche finden.

Übrigens: Mit der Parship-App klappt das auch im stressigen Alltag oder wenn du unterwegs ein paar Minuten Pause hast. Du hast alle Partnervorschläge, Nachrichten und Kontaktversuche auf dem Smartphone bei dir.

Das Matching: Was Singlebörsen fehlt

Singlebörsen bieten dir verschiedene Sucheinstellungen an. Meistens kannst du konkret nach Wohnort, Alter oder einigen Interessen suchen. Durch die Ergebnisse musst du dich dann aber selbst durcharbeiten. Je nach Region können das ziemlich viele Menschen sein! Singlebörsen sind also eher zeitaufwendig.

Partnerbörsen wie Parship setzen deshalb auf ausgefeilte Matchingverfahren. Der unter wissenschaftlicher Begleitung erarbeitete Fragebogen nimmt deine Wertvorstellungen, deine Wünsche an den künftigen Partner oder Partnerin und deine eigenen Charaktereigenschaften unter die Lupe. Alle Profile werden geprüft, damit Fake-Accounts keine Chance haben. Und natürlich schützen wir deine Daten und sorgen dafür, dass deine Privatsphäre gewahrt bleibt.

Am Ende bringen wir damit Menschen zusammen, deren psychologische Profile gut zueinander passen sollten. Damit sind wir richtig erfolgreich. Immerhin haben sich international schon über eine Million Menschen (Hochrechnung aus Umfrage, Stand Dezember 2020) dank Parship verliebt!

Der Kostenpunkt: Darum sind Partnerbörsen nicht kostenlos

Wenn du dir jetzt denkst: Ok, das Matching kostet bestimmt einiges. Aber was gibt es noch?

Bei Parship setzen wir rundum auf deine Sicherheit. Partnersuche ist keine Spielerei, sondern für uns ein absolut ernstes Anliegen. Deshalb

  • schützen wir deine Daten. Ohne Kompromisse.
  • setzen wir auf höchste IT-Sicherheit. Hacker haben keine Chance.
  • verhindern wir Missbrauch und Betrug. Bevor du zu Schaden kommst.

Unser Trust and Safety-Team ist immer für dich da. Kommt dir etwas seltsam vor, schlägt dein Bauchgefühl an? Dann wende dich direkt an den Support. Wir werden sofort tätig. Dieser umfangreiche Service ist nicht kostenlos zu haben. Die Mehrzahl der bei Parship registrierten Mitglieder zahlt den Beitrag gern. Unsere Mitglieder sind sich auch in einem anderen Punkt einig: Die Kommunikation untereinander ist erstaunlich freundlich, zuvorkommend – und wertschätzend. Schließlich wollen wir alle nur das eine. Liebe finden.

Wichtige Fragen zu Singlebörsen

Ist Online-Dating nicht echt unpersönlich?

Eigentlich nicht. Online-Dating besteht ja nur im ersten Schritt aus dem Online-Part. Im nächsten kannst du telefonieren, Sprachnachrichten verschicken – und natürlich persönliche Treffen ausmachen. So wird aus dem nicht ganz so persönlichen Chat-Austausch ganz schnell einer, bei dem Herzen höherschlagen und sich Schmetterlinge im Bauch tummeln.

Was mache ich, wenn mir Fake-Profile begegnen?

Bei Parship ist die Sache dann ganz klar: Bitte wende dich an unseren Support. Wir gehen deinen Hinweisen nach und entfernen eventuelle Fake-Profile sofort. Begegnen solltest du ihnen auf Parship aber nicht. Schließlich führen wir bei jeder Neuanmeldung eine Überprüfung der gemachten Angaben durch.

Bei Singlebörsen ist das teils anders. Wenn es einen Support gibt, kontaktiere ihn unbedingt. Gibt es keinen oder reagiert er nicht zeitnah, hilft nur:

  • Chat-Verläufe oder Nachrichten melden,
  • Profil blockieren.

Fake-Profile sind meist dazu angelegt, um Daten oder Geld zu erschleichen. Solltet Ihr bereits Nummern ausgetauscht haben oder zu einem anderen Nachrichtendienst gewechselt sein, solltest du auch dort unbedingt alle Kommunikationswege blockieren.

Warum sollte ich für die Partnersuche Geld ausgeben?

Eine bezahlte Mitgliedschaft ist ein Commitment. Eine Selbstverpflichtung, die Partnersuche ernsthaft anzugehen. Wer nur auf Spaß aus ist, wird sich weniger für eine kostenpflichtige Partnerbörse entscheiden.

Gleichzeitig verbessert sich der Umgangston untereinander, ist respektvoller und wertschätzender. Wer Liebe finden will, ist freundlicher.

Dritter, aber immens wichtiger Punkt: Datenschutz, Sicherheit und Matching-Verfahren sind aufwendig. Die Investition in diese Punkte lohnt sich!

Welche Kriterien sind für eine vertrauenswürdige Partnerbörsen wichtig?

Wir empfehlen dir, auf diese Punkte zu achten:

  • Gibt es unabhängige Testergebnisse von seriösen Instituten?
    Statt auf die Werbung, setz lieber auf unabhängige Testergebnisse. Eventuelle Schwächen eines Portals werden da ganz schnell aufgedeckt. Und wenn es nur Gutes zu berichten gibt, wird das von einer Partnerbörse gern sichtbar aufgeführt. Apropos: Parship ist mehrfacher Testsieger, unter anderem beim Deutschen Institut für Service Qualität 2019. Die verwendete Software ist TÜV-SÜD zertifiziert.
  • Wird ein Kundensupport angeboten?
    Kein Support, keine Sicherheit im Falle des Falles. Achte unbedingt darauf, wie die Singlebörse mit Supportanfragen umgeht. Unverzichtbar sind auch Möglichkeiten, fragwürdige Inhalte zu melden oder Nutzer direkt zu blockieren.
  • Wirkt das Portal professionell?
    Der Internetauftritt, die Sprache und die Menge an Werbung auf der Seite vermitteln in der Regel einen schnellen ersten Eindruck. Vollmundige Erfolgsversprechen ohne Belege gehören eher ins Eck der unprofessionellen Portale. Das gilt auch für Seiten, die man bei der Menge an Pop-ups und Werbebannern kaum benutzen kann.

Kann ich das Portal so nutzen, wie ich das möchte?
Sprich: Zeitlich und räumlich flexibel, per App oder Webbrowser, auch unterwegs oder nur am größeren Bildschirm? Moderne Singles nutzen Partnerbörsen auf ganz unterschiedlichen Wegen. Ein vertrauenswürdiges und seriöses Portal bietet dir die Wege an, mit denen du dich am wohlsten fühlst.