Kontaktanfrage

21.04.2020 Parship Redaktion

Der erste Eindruck ist bei vielen Menschen entscheidend. Hiernach entscheiden sie, ob ihnen ein anderer Mensch sympathisch ist oder nicht, ob sie sich gerne mit ihm unterhalten oder einem Date zustimmen würden. Vielleicht haben deshalb auch gerade so viele Menschen Angst vor der ersten Kontaktaufnahme. Durch neue Medien ist es mittlerweile einfach geworden, über das Internet Singles kennenzulernen. Nicht nur über soziale Netzwerke, sondern auch über die gezielte Suche bei Partnerbörsen, wo man Partnersuchende bereits über einen einfachen Klick auf die Kontaktanfrage kennenlernen kann. Anstatt sich hier persönlich gegenüberzutreten, werden Profilinformationen ausgetauscht und der User kann entscheiden, ob ihm das Profil des Anderen gefällt und er an weiterer Kommunikation interessiert ist. Doch warum ist gerade dieses Prinzip der ersten Kontaktanfrage so erfolgreich?

Enttäuschungen, aber keine Blamagen

Es liegt in der Natur der Dinge, dass nicht immer alles funktioniert, was man sich vornimmt. Doch während es durchaus sehr peinlich sein kann, vor seinen Freunden im Club eine Abfuhr von dem schönen Mädchen zu erhalten, welches man gerade angesprochen hat, so lässt sich eine Abweisung im Internet besser verkraften. Hierin liegt auch das Erfolgsprinzip der Kontaktanfragen auf Partnerbörsen.

Wer auf der Suche nach einem anderen Single ist, der kann sich als User anmelden und ein Profil ausfüllen, welches andere Singles dann betrachten können. Dieses Profil ist seine Visitenkarte und dient allen Interessenten als erster Eindruck. Hiernach entscheiden sie, ob sie eine Kontaktanfrage starten oder an weiterer Kommunikation nicht interessiert sind. Im Gegensatz zur realen Welt hat der User hier die Möglichkeit, sich von seiner besten Seite zu präsentieren und kann somit viel besser steuern, wie der erste Eindruck von ihm bei seinem Gegenüber ankommen wird, als das bei einem persönlichen Treffen vielleicht der Fall wäre.

Gleichzeitig muss man diese Vorzüge der Kontaktanfrage auf diesem Weg jedoch auch mit Vorsicht betrachten. Den Wunsch der Menschen im Hinterkopf, sich gut zu präsentieren, kann man sich gut vorstellen: Menschen neigen zur Übertreibung und möchten sich mit ihren Vorzügen, nicht ihren Schwächen präsentieren. So kann die erste Kontaktanfrage zwar positiv verlaufen, da man das Profil ansprechend findet, wird dann jedoch schnell im Sande verlaufen wenn sich herausstellt, dass der Angesprochene nicht das halten kann, was sein Profil verspricht.

Deshalb sollte man trotz aller Vorteile, die die Online Partnersuche bietet und die auch eine Kontaktanfrage über das Internet ermöglicht, genau abwägen, was man von sich preisgibt. Nur wer trotz der Anonymität des Internets darum bemüht ist, einen seriösen, ehrlichen und authentischen Eindruck zu erwecken, wird bei einer Kontaktanfrage auch eine gute Chance haben, dass weitere Kommunikation folgt. Der Interessent bemerkt hier, dass die Person hinter dem Profil tatsächlich so ist, wie der erste Eindruck es vermittelte – dann bleibt nur noch zu hoffen, dass der Interessent es mit dem eigenen Profil genauso ernst nimmt.